1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: Sieben Covid-Patienten auf Intensivstationen​ am 5. August 2022

Corona-Zahlen aus Mönchengladbach (Freitag, 5. August 2022) : Sieben Covid-19-Patienten auf den Intensivstationen

Die Zahl der Infizierten ist über die Woche wieder gestiegen, liegt aber noch unter den Vergleichswerten der Vorwoche. Die wichtigsten Corona-Zahlen im Überblick.

1834 Mönchengladbacher sind aktuell nachweislich mit Corona infiziert. Das meldet das städtische Gesundheitsamt am Freitag, 5. August 2022. Am Vortag lag der Wert bei 1829 – und war zuvor über mehrere Tage gestiegen (1712 am Dienstag und 1728 am Mittwoch). Der Vorwochen-Wert wurde mit 2104 beziffert.

Das städtische Gesundheitsamt hat für Mönchengladbach 199 Neuinfektionen registriert. Damit sind diese Woche (von Samstag bis Freitag) nur halb so viele neue Fälle übermittelt worden wie in der vergangenen Woche für den gleichen Zeitraum (1310 im Vergleich zu 2614).

Die Sieben-Tage-Inzidenz für Mönchengladbach gibt das Robert-Koch-Institut (RKI) am Freitag mit 439,4 (Vortag: 439,0) an. Der landesweite Durchschnitt liegt den Angaben zufolge bei 436,3 (Vortag: 435,7) und der Bundesschnitt bei 432,2 (Vortag: 451,3). Der Landkreis Heinsberg weist in NRW weiterhin die höchste Sieben-Tage-Inzidenz auf (1144,8 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche) und der Kreis Olpe die niedrigste (231,7).

  • Corona-Newsblog : Lauterbach stellt Omikron-Impfstoffe für Ende September in Aussicht
  • Auch in Gladbach kann wieder Blut
    Bedarf auch im Sommer hoch : DRK Mönchengladbach bittet um Blutspenden
  • 14.01.2022, Niedersachsen, Hannover: Ein Mann läuft
    Pandemie in Mönchengladbach : Gibt es genug Anlaufstellen für Corona-Schnelltests?

Laut Divi-Intensivregister werden aktuell (Stand: Freitag, 5. August 2022, 11.18 Uhr) sieben Covid-19-Patienten in Mönchengladbacher Krankenhäusern intensivmedizinisch behandelt. Davon werden zwei Patienten invasiv beatmet. Sechs der laut Divi 77 zur Verfügung stehenden Intensivbetten (für Erwachsene) im Stadtgebiet sind noch frei. Das entspricht 7,8 Prozent. Landesweit sind 12,2 Prozent der Intensivbetten (611 von 5019) nicht belegt. Am Freitagmorgen vergangener Woche wurden nach Angaben von Divi zehn Covid-Intensivpatienten in Mönchengladbach behandelt, von denen zwei invasiv beatmet wurden. Die Zahl sank im Laufe des Tages auf acht Intensivpatienten.

Die NRW-Hospitalisierungsrate liegt nach Angaben des RKI derzeit bei 6,73. Am Vortag war ein Wert von 6,84 gemeldet worden, der mittlerweile durch Nachmeldungen auf 8,12 nach oben korrigiert wurde. Der bundesweite Durchschnitt liegt aktuell bei 6,2 (Vortag: 6,26 gemeldet und auf 7,2 korrigiert).

Seit Beginn der Pandemie sind insgesamt 91.128 Corona-Fälle bei Mönchengladbachern nachgewiesen worden. In 88.950 Fällen gelten die Betroffenen als nicht mehr infektiös. 344 Bürger sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

(capf)