1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Fußball: SC Unterbach gewinnt Testspiel gegen Eller

Fußball : SC Unterbach gewinnt Testspiel gegen Eller

Aufsteiger MSV Hilden fegt den letztjährigen Kreisliga B-Rivalen SV Nord vom Kunstrasen.

Der letztjährige Vierte und heuer wieder mit einigen Ambitionen in die Kreisliga A-Saison startende SC Unterbach hielt im Testspiel Aufsteiger Sportring Eller mit 5:2 (3:0) in Schach. „Bis zum 5:0 nach knapp 70 Minuten ging unsere Elf konzentriert zur Sache, wobei die Führung bis dahin schon deutlicher hätte ausfallen können. Die zwei Gegentore mussten eigentlich nicht sein“, urteilte hinterher Jörg Spanhiel, der Fußballchef des SCU. Die Gastgeber spielten direkt munter nach vorne, machten deutlich, dass sie in der Punkterunde oben mitmischen werden. Für Eller hingegen geht es wohl nur um den Klassenerhalt.

Dieser Unterschied wurde besonders in den ersten 45 Minuten deutlich. Unterbach verpasste hochkarätige Einschussmöglichkeiten, führte bis zu Halbzeitpause durch ein Eigentor (8.) sowie die Treffer von Tobias Schössler (17.) und David Eberle (22.) dennoch deutlich. In Durchgang zwei legten Schössler (67.) und Leon Schilling (68.) nach, ehe die Gäste (73., 81.) für ein wenig Ergebniskosmetik sorgten. Den letzten Test bestreitet das Team von Trainer Ibo Cöl am Sonntag (15 Uhr, Sportplatz Grünstraße) beim SC Rhenania Hochdahl.

  • Stephan Pühs, neuer Trainer des SV
    Fußball : Kreisliga A: Aufsteiger SV Ost muss großen Umbruch meistern
  • Das Team des MSV Hilden jubelt:
    Fußball : MSV Hilden spielt erstmals in der Kreisliga A
  • Per Bruchhaus.⇥RP-Foto: Janicki
    Fußball : Unterbach holt Verstärkung für den Aufstiegskampf in der Kreisliga A

War das der Nachweis für eine gute Frühform oder der Gegner einfach zu schwach? Aufsteiger MSV Hilden zeigte dem letztjährigen Kreisliga B-Rivalen SV Hilden-Nord jedenfalls deutlich mit 9:0 (4:0) die Grenzen auf. Damit schienen die Norder noch gut bedient. Mourad Remmach eröffnete früh (5.) das muntere Toreschießen, legte kurz vor der Pause auch das 4:0 nach. Bilal Amkhatriou (11.) und Kapitän Mohamed Bajut per Foulelfmeter (32.) erhöhten zwischenzeitlich auf 3:0. Die Mannschaft von Nord-Trainer Ismet Zabeli erspielte sich nur eine zwingende Tormöglichkeit – Khalid Boyraoua traf nur den Querbalken (28.).

Nach dem Seitenwechsel hielt der  MSV das Tempo weiter hoch. Logische Folge waren die fünf weiteren Treffer durch den stark spielenden Maroud Remmach (48., 71.), Bilal Amkhatriou (54.) und den vom Landesligisten MSV Düsseldorf gekommenen Spielmacher Mohamed Bahuch (79., 85.).

„Wir haben auch deshalb in der zweiten Halbzeit die Konzentration hochgehalten, weil nominelle Stammspieler wir Hicham Bajut und Christian Fischer eingewechselt wurden“, erklärte Teammanager Ilias El Hasbouni, warum der MSV auch nach der klaren Halbzeitführung weiter nach vorne spielte. Am morgigen Sonntag (17 Uhr, Sportplatz Schützenstraße) empfangen die Hildener im letzten Vorbereitungsspiel Ratingen 04/19 III.

(ER)