Leichlinger TV verpflichtet Talent Alexander Senden

Zweiter Zugang: „Pirates“ verpflichten nächstes Talent

Der 22-jährige Alexander Senden wechselt vom TV Jahn Köln-Wahn an die Wupper.

Der Handball-Drittligist Leichlinger TV rüstet im Rückraum mit Blick auf die kommende Saison weiter auf. Wie der Tabellendritte mitteilte, wechselt Alexander Senden vom Nordrhein-Regionalligisten TV Jahn Köln-Wahn an die Wupper. Der 22-Jährige spielt vorwiegend im linken Rückraum, ist aber flexibel einsetzbar. „Alex ist hungrig, flexibel, sehr dynamisch und hat einen starken Wurf. Ich bin mir sicher, dass wir an ihm viel Freude haben werden“, sagte LTV-Trainer Lars Hepp.

Senden entstammt der Jugend des Birkesdorfer TV. Beim BTV sammelte der gebürtige Dürener auch erste Oberliga-Erfahrung. 2015 wechselte er zum Weidener TV, mit dem er im Jahr darauf die Qualifikation für die Nordrheinliga schaffte. 2017 schloss Senden sich den Kölnern an. Dort gehört er seitdem zu den Haupttorschützen. „Die Pirates sind seit Jahren ein Topteam in der dritten Liga. Ich hoffe, mich dort auf hohem Niveau weiterentwickeln und mit der Mannschaft eine gute Saison spielen zu können“, sagte der Student.

Senden ist nach dem 20-jährigem Maurice Meurer, der von der SG Langenfeld kommt, der zweite junge Leichlinger Zugang für das nächste Jahr. LTV-Manager Niklas Frielingsdorf bezeichnete ihn als „zweiten hochtalentierten Rückraumspieler, der uns in der kommenden Spielzeit verstärken wird“.

Mehr von RP ONLINE