Fußball, A-Junioren-Bundesliga : U19 des Werksklubs zeigt sich in Spiellaune

Bayer Leverkusens U19-Coach Sven Hübscher zieht nach dem 1:0 im Test gegen Borussia Mönchengladbach ein positives Fazit und sagt: „Wir haben echt ein ordentliches Spiel gemacht.“ Wann die Bundesliga-Saison beginnt, ist noch offen.

Die U19 von Bayer 04 hat den nächsten Testspielsieg eingefahren. Gegen den Nachwuchs von Borussia Mönchengladbach setzten sich die Hausherren am Kurtekotten nach 90 umkämpften Minuten knapp mit 1:0 (1:0) durch. Das Tor des Tages erzielte Aaron-Xavier Tshimuanga.

Chancen gab es in einer ausgeglichenen Partie zunächst kaum. So war es fast die logische Konsequenz, dass ein individueller Fehler für die Entscheidung in dieser Begegnung sorgte. Eine zu kurz geratene Rückgabe der Gladbacher landete bei Tshimuanga, der Tempo aufnahm, den gegnerischen Torhüter umkurvte und schließlich überlegt zum Führungstreffer einschob (24.).

Im Anschluss an das Tor zum 1:0 verteidigten die Bayer-Talente konzentriert und ließen kaum noch Möglichkeiten der Gäste zu. Allerdings muss sich das Team von Sven Hübscher ankreiden lassen, das Spiel trotz vielversprechender Kontersituationen nicht vorzeitig entschieden zu haben. Gladbach blieb in der Partie und die Begegnung bis zum Schlusspfiff spannend. Letztlich gelang es der Leverkusener Hintermannschaft – rund um den gut aufgelegten Torhüter Maximilian Neutgens –, den Vorsprung ins Ziel zu bringen.

  • Ein Meisterstück des Gladbacher Ballbesitzfußballs: Florian
    Probleme im Ballbesitz : Borussia braucht wieder mehr Kontrolle
  • Max Grün, der in den vergangenen
    Grün blickt auf seine Borussia-Zeit zurück : „Immer Vollgas, immer ehrgeizig, immer ehrlich“
  • Auch in der Luft mit Durchsetzungsvermögen:
    Borussias Angriffsspiel : Beim Kopfballspiel gibt es Luft nach oben

„Wir haben echt ein ordentliches Spiel gemacht“, sagte Coach Hübscher. Der ehemalige Assistenzcoach des FC Schalke wollte das Ergebnis jedoch nicht überbewerten – schließlich habe die Vorbereitungsphase auf die Saison in der A-Junioren-Bundesliga West gerade erst begonnen. Dem Trainer zufolge seien die ersten Einheiten allerdings sehr positiv verlaufen. Langsam aber sicher nehme die Intensität auch zu.

Wann die Spielzeit genau starten wird, hat der Deutsche Fußball-Bund derweil noch nicht bekanntgegeben. Vermutlich wird es allerdings noch bis zu drei Monate dauern, ehe es wieder um Punkte geht. „Wir wollen die Belastung noch nicht zu hoch ansetzen, damit wir im Laufe der Vorbereitung immer noch etwas draufsetzen können“, betont der 42-jährige Fußballfachmann.

Ein großer Vorteil sei, dass sich die Leverkusener Mannschaft nicht mehr komplett von neu finden müsse. Der jüngere 2004er-Jahrgang wurde in den vergangenen Monaten immer wieder in die Trainingseinheiten der damaligen U19 integriert worden, weshalb die Eingewöhnungsphase der Nachwuchsfußballer bereits abgeschlossen sei und Bayers Trainerteam nicht wieder von null starten müsse.

Positiv hob Hübscher zudem hervor, dass das Team wieder ein Ziel vor Augen habe. Die neu gefundene Motivation spiegele sich auch in den Trainingseinheiten wider, berichtet er und sagt: „Die Jungs haben wieder richtig Bock und sind hochmotiviert mit Blick auf die neue Saison.“

Tiago Estevao, der in der vergangenen Saison das Tor von Bayers U19 hütete, hat derweil einen neuen Verein gefunden. Der 1,93 Meter große Deutsch-Portugiese und ehemalige Jugendspieler des FC Porto sowie von Borussia Mönchengladbach schließt sich zur neuen Saison dem Regionalligisten FC Wegberg-Beeck an.

Bayer 04 U19 Neutgens – Bance, Fofana, Tshimuanga, Eze, Köhl, Barak, Moustfa, Aourir, Aksoy, Jung.