Leichtathletik im Kreis Heinsberg: Athleten in Bergisch Gladbach

Leichtathletik : Kreis Heinsberger Athleten weiter in Rekordlaune

Leichtathletik: Lena Ditters und Justin Schippers waren in Bergisch Gladbach am Start – mit Erfolg.

Beim dritten und finalen Läufertag der Bahnlaufserie des TV Herkenrath in Bergisch Gladbach zeigten die sich die beiden Kreis Heinsberger Athleten Lena Ditters und Justin Schippers weiter in Rekordlaune.

Beide Athleten starteten über die 1500 m-Distanz und wollten auch dieses Mal ihre Hausrekorde knacken, waren doch die ersten beiden Rennen ebenfalls sehr gut gelungen. Lena hatte sich vorgenommen, dieses Rennen unter der „magischen“ Fünf-Minuten-Grenze zu beenden. Mit einem mutigen Auftritt lief sie ständig im Feld mit und zu den Vorderleuten auf, wenn sich mal ein Loch auftat, und sie den Anschluss drohte zu verlieren. Auch ihr Endspurt war erneut sehenswert, so dass es nicht verwunderte, dass die Uhren im Ziel bei 4:59,40 min stehen blieben und sie Rang fünf belegte. Ziel erreicht. Mit dieser Leistung schaffte sie in der Gesamtwertung der drei Serienläufe einen sehr schönen dritten Rang. Als Einsteigerin in diese Serie eine sehr schöne Leistung.

Justin Schippers stand schließlich im schnellsten der insgesamt sechs Läufe über 1500 m am Start, und sein Ziel war es, seine Zeit aus dem Mai dieses Jahres noch einmal zu unterbieten.

Es war ein schnelles Rennen für den noch jungen Läufer mit dem ganz großen Talent, aber er biss sich durch. Und auch sein finaler Endspurt konnte sich erneut sehen lassen. Mit 4:13,63 blieb er deutlich unter seinem bisherigen Hausrekord von 4:17 min und erreichte bei den Männern Platz sechs. In der Serien-wertung belegte er sogar einen tollen zweiten Platz.

Mit Lucy Kaspar und Mats Blankertz standen aber noch zwei jüngere Akteure des SC Myhl LA auf der Kunststoffbahn der Belkaw-Arena in Bergisch Gladbach. Beide Youngster hatten sich für die 800 m Läufe gemeldet, und auch sie wollten ihre Form vor dem Saisonfinale noch einmal testen. Während es für Lucy Kaspar ein Überdistanzrennen war, wollte Mats Blankertz nach einem Trainingslager schon einmal den Status Quo wissen. Mit 2:28,57 min blieb Mats nur knapp über seinem Hausrekord und holte sich in der M13 den Sieg. Lucy lief die beiden Stadionrunden in 2:43,71 min und belegte damit in der W15 Rang zwei.

Mehr von RP ONLINE