Handball : Gute Eindrücke

Das Spieljahr 2012 ist eröffnet. Für eine Überraschung sorgte der HSV Wegberg, der den Tabellenführer der Kreisliga A, den Rheydter TV, gehörig ärgerte. Ansonsten haben die Mannschaften die Pause genutzt.

Die Handballer haben das Spieljahr 2012 eröffnet. Dabei spielte sich die Kreisliga A in den Mittelpunkt: Der HSV Wegberg brachte Tabellenführer Rheydter TV die erste Saisonniederlage bei, so dass die Mannschaft der SG Rurtal-Hetzerath 2 gut "auf die Pelle" gerückt ist. Beide Mannschaften treffen übrigens schon am nächsten Wochenende im Spitzenspiel aufeinander. — Trotz der Niederlage bei der DJK Adler Königshof hinterließ Männer-Landesligist TV 1860 Erkelenz einen guten Eindruck, während auch die Erkelenzer Bezirksliga-Frauen schon gut in Fahrt sind.

Männer-Landesliga: DJK Adler Königshof — TV 1860 Erkelenz 27:23 (11:10). ETV-Trainer Carsten Hirschfelder blieb trotz der Niederlage gelassen. Denn: Seine dezimierte Mannschaft (unter anderem ohne Matheo Vos, Stefan Königs, Frank Meyer) füllte er mit den A-Junioren auf, und die schlugen sich gegen den Ligadritten ganz prima. Entscheidend war die Phase nach der Pause, als die DJK auf 18:12 davonzog. Der ETV arbeitete sich auf 23:25 ran, so dass die Punkte für die Adler längst nicht sicher waren. Hirschfelder: "Im Endeffekt waren wir zu grün. Aber die Mannschaft hat sich super präsentiert, das ist eine Tendenz nach oben." Die ETV-Tore: Krüger 9, Rauschen 5, Friedrich 3, Rosenthal 2, Funke 1, Poméon 1, Schidlack 1, Wagenblast 1.

  • Handball : Jetzt wird's richtig interessant
  • Handball : HSV Wegberg freut sich über sechsten Tabellenplatz
  • Handball : HSV Wegberg feiert ersten Saisonsieg

Frauen-Landesliga: TSV Kaldenkirchen — TuS Oberbruch 18:12 (7:5). Zunächst trafen sich die Mannschaften auf Augenhöhe. In der Abwehr gut, hatte der TuS Probleme im Abschluss. Kaldenkirchen nutzte die Anfangsphase der zweiten Hälfte, um sich abzusetzen, danach holte Oberbruch den Rückstand nicht mehr auf. Die TuS-Tore: Brehmer 5, Vos 2, Hennen 2, Peters 1, Breker 1.

SG Rurtal-Hetzerath — TV Lobberich 23:30 (11:16). Die Rurtalerinnen gerieten schnell in Rückstand. Im weiteren Verlauf kämpften die Gastgeberinnen gut und holten auf. Doch Rurtal hielt diese starke Phase durch und fiel zurück. Schließlich fehlte die Kraft, um den Lobberichenrinnen noch gefährlich zu werden. Rurtals Tore: Buttler 5, Stops 5, Czerniak 5, R. Knubben 2, J. Knubben 2, Heinrichs 2, Ternes 1, Reinhold 1.

Männer-Bezirksliga: ATV Biesel — SG Rurtal-Hetzerath 35:37 (16:20). Die Bieselaner empfingen die Rurtaler hochmotiviert und kampfstark — nur gut, dass SG-Spielertrainer Yves Nolte seine Mannschaft entsprechend auf dieses Spiel eingestellt hatte. Jedoch waren die Rurtaler spielerisch überlegen. Dank starker Würfe aus der zweiten Reihe gestaltete der ATV das Spiel aber offen. Bei konsequenter Chancenverwertung hätte die SG viel früher die Punkte kassieren können, eine große Hilfe war vor allem SG-Keeper René Paulussen, der Großchancen des ATV vereitelte. Rurtals Tore: Nolte 14, Barbuir 5, Heinen 4, Baetz 3, Maertin 2, Kremer 2, Gabler 2, Heppner 2.

Frauen-Bezirksliga: Turnerschaft Lürrip 2 — TV 1860 Erkelenz 18:25 (8:11). Nur zu Beginn lief es holprig, und das, weil die Erkelenzerinnen nach den Weihnachtsfeiertagen noch kein Zielwasser getrunken hatten — so jedenfalls die muntere Mutmaßung des ETV-Trainers, Hans Willi Schatten. Denn sonst behielten die Erkelenzerinnen den Überblick. Nach dem 6:5 gab Erkelenz die Führung nicht mehr aus der Hand. Lürrip gelang es nicht, das Spiel des ETV zu knacken, daher fiel der Sieg verdient aus. Die ETV-Tore erzielten: Ritz 7, S. Faenger 5, Conrads 4, J. Faenger 3, Kiausch 3, Lambertz 2, Rauschen 1.

(back)