Tennis : Noch Hühnchen zu rupfen

Mit einem sensationellen 9:0 gegen TTC Dormagen II startete Klassenneuling TV 1860 Erkelenz II eine Siegesserie, die bis zum Ende der Bezirksliga-Hinrunde anhielt. Diesmal ist die ETV-Reserve beim Tabellenneunten klarer Favorit. Ganz so leicht dürfte es freilich nicht werden, denn Dormagen hat sich im Saisonverlauf deutlich gesteigert und ist an eigenen Tischen nur schwer zu schlagen. – Noch Hühnchen zu rupfen hat der TTC 1970 Kückhoven mit dem alten Rivalen VfR Büttgen.

Mit einem sensationellen 9:0 gegen TTC Dormagen II startete Klassenneuling TV 1860 Erkelenz II eine Siegesserie, die bis zum Ende der Bezirksliga-Hinrunde anhielt. Diesmal ist die ETV-Reserve beim Tabellenneunten klarer Favorit. Ganz so leicht dürfte es freilich nicht werden, denn Dormagen hat sich im Saisonverlauf deutlich gesteigert und ist an eigenen Tischen nur schwer zu schlagen. — Noch Hühnchen zu rupfen hat der TTC 1970 Kückhoven mit dem alten Rivalen VfR Büttgen.

Im Hinspiel entführten die Spieler aus dem Neusser Umland mit 9:7 die Punkte aus der Kückhovener Mehrzweckhalle. Da ist natürlich Revanche angesagt. Ob es klappt, bleibt abzuwarten. — Recht locker kann TTC/SV Baal vor heimischem Publikum den Rückrundenstart angehen. Trotz seines starken Spitzenmanns Marc Peiffer (Hinrunde 13:5) steht der sieglose Tabellenletzte TTC Rheindahlen als designierter Absteiger fest (heute, 18.30 Uhr).

Tabellenadler gegen Kellerasseln — das ist die Konstellation beim Rückrundenauftakt in der Bezirksklasse. Herbstmeister ASV Süchteln II erwartet den Vorletzten TTC Kückhoven II und wird sich die Gelegenheit zu einem Lehrstündchen wohl kaum entgehen lassen. — Süchtelns Konkurrent TTC Arsbeck hat es an eigenen Tischen mit Schlusslicht TTC Rheindahlen II zu tun.

  • Tischtennis : Länger auf der Autobahn unterwegs, als an den Tischen
  • Lokalsport : TTC Blau-Weiß braucht klaren Sieg
  • HSv-Trainer Siegfried Wagner mit seiner Mannschaft.
    Handball in Heinsberg : Wegbergs Damen drehen Spiel in Schlussminute

Auch da spricht alles für eine Wiederholung des Arsbecker 9:0-Erfolgs aus der Hinrunde (heute, 18.30 Uhr). — Allenfalls Außenseiterchancen hat TV Hückelhoven-Ratheim trotz des Heimvorteils gegen den Tabellendritten Borussia Mönchengladbach II. Ein Remis sollte aber drin sein. Das wäre ein wichtiger Schritt, um die Relegationsgefahr zu vermeiden.

Wie geht es weiter mit den Damen des TV Hückelhoven-Ratheim, die sich überraschend die Herbstmeisterschaft sichern konnten?. Zumindest diesmal ist der Platz an der Sonne nicht in Gefahr, hat man es doch mit der eigenen Zweiten zu tun, die man sicher im Griff haben wird (heute, 18.30 Uhr).

(wh)