Lokalsport: Tabellenführer verspielt Sieben-Tore-Polster

Lokalsport : Tabellenführer verspielt Sieben-Tore-Polster

Die Verbandsliga-Handballer der SG Langenfeld unterlagen beim Dritten Kettwiger SV mit 26:27.

Olaf Schulz hatte eine Reaktion gefordert. Nach der deftigen und peinlichen Pleite zuletzt beim Abstiegskandidaten Solinger TB (19:24) wollte der Trainer des Handball-Verbandsligisten SG Langenfeld II (SGL) ein anderes Gesicht seiner Mannschaft sehen. Das zeigte sie im Topspiel beim Dritten Kettwiger SV auch - allerdings nur für eine Hälfte. Am Ende sah der Coach die nächste Niederlage seines Teams, das nach einer spannenden Schlussphase mit 26:27 (16:12) den Kürzeren zog. Insgesamt gelang dem Spitzenreiter (21:7 Punkte) in den vergangenen vier Spielen lediglich ein Erfolg und der Vorsprung ist auf null Zähler geschrumpft. Einen Grund für größere Beunruhigung sieht Schulz darin jedoch nicht. Er richtet seinen Blick eher nach vorn: "Wir müssen jetzt unbedingt ein Erfolgserlebnis einfahren", betont der 55-Jährige, "für uns ist es eine total ungewohnte Situation."

Bisher dominierte die SGL-Zweite die Klasse und beendete die Hinrunde auf Rang eins. Zuletzt registrierte der Trainer allerdings, dass es keine konstanten Leistungen mehr gab. Gegen Solingen erlaubte sich Langenfeld einen Totalausfall, gegen Kettwig ließ sich seine Mannschaft nach einer guten ersten Hälfte einen Vorsprung von zwischenzeitlich sieben Treffern (22./14:7) aus der Hand nehmen. Schulz: "Im zweiten Abschnitt haben wir in der Offensive total den Faden verloren."

Nach Meinung des Trainers hätte die SGL den Vorsprung zu Beginn sogar höher gestalten können. Das hätte später eventuell geholfen, als Kettwig erstmals ausglich (54./23:23) und sogar die Wende schaffte (59./27:24). "Wir hätten definitiv gewinnen können", fand Schulz, "Kettwig hat nicht aufgegeben und sich schließlich belohnt."

Der Coach nimmt nun für das kommende Spiel die "kämpferisch starke" erste Hälfte des Tabellenführers auf. Gegen den Sechsten HSV Dümpten (16:12 Punkte) soll dann der zweite Sieg im neuen Jahr her (Samstag, 17 Uhr, Halle Konrad-Adenauer-Gymnasium).

SG Langenfeld II: Hanke - Herff (3), Schlossmacher (2), Justen, Hambrock (2), Ißling (2), Guggenmos (2), Raschke (7), Kolletzko (6), Voss, Fischer (2).

(mol-)
Mehr von RP ONLINE