1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Handball: Jetzt wird's richtig interessant

Handball : Jetzt wird's richtig interessant

Klammheimlich bringt sich der HSV Wegberg ins Gespräch um die Meisterschaft: Der Rheydter TV, bis zum Wochenende ungeschlagener Tabellenführer der Kreisliga A, durfte sich über die 16:17 (7:10)-Niederlage vor heimischer Kulisse gegen den HSV ärgern.

Dieses Ergebnis macht den Kampf um die Tabellenspitze nun richtig interessant, denn auch die SG Rurtal-Hetzerath 2 bleibt dran. Das Spiel beim Schlusslicht ATV Biesel 2 stellte die Rurtaler nämlich nicht vor nennenswerte Probleme — Rurtal gewann mit 26:17. Der HSV Wegberg 2 blieb spielfrei, weil Gegner Rheydter SV das Spiel absagte. Die Partie wird nachgeholt.

Rheydter TV — HSV Wegberg 16:17 (7:10). Mit relativ dünner Personaldecke reisten die Wegberger an, hatten aber zumindest mit Harry Wagner aus der zweiten Mannschaft einen erfahrenen Spieler aktiviert. Und der organisierte die Wegberger Abwehr gut, nachdem sich die Gäste auf den RTV, der mit 4:1 in Führung ging, eingestellt hatten. Nach der Pause kam der Rheydter TV wieder besser ins Spiel. Der HSV ließ sich aber nicht überraschen, sondern nutzte die Chance, mit einem verdienten Sieg nach Hause zu fahren. Die HSV-Tore: Hengsbach 4, Wagner 3, Theves 2, Braun 2, M. Baltes 2, Thelen 2, Consoir 1, Grass 1.

ATV Biesel 2 — SG Rurtal-Hetzerath 2 17:26 (8:13). Zum Spielauftakt des Jahres mussten die Rurtaler auf ihren Trainer Dieter Debras verzichten. Statt dessen coachte Debras' Sohn Frank die Rurtal-Reserve ausnahmsweise. Erwartet entschlossen trat die ambitionierte Spielgemeinschaft bei den Bieselanern, das Schlusslicht der Liga auf. So war von Beginn an klar, dass die Partie schnell einseitig wurde. Nur eine kurze Schwächephase störte den Rurtaler Auftritt — dem wirkte Frank Debras mit einem rechtzeitigen Timeout erfolgreich entgegen. Rurtals Tore erzielten: Heinrichs 6, Tetz 5, Jahn 4, Eßer 4, Kremer 4, Halcour 2, Jambor 1.

(back)