1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg

DRK bedankt sich für Kleiderspenden

15 Prozent mehr als in 2018 gesammelt : DRK bedankt sich für Kleiderspenden

Das offizielle Ergebnis ergab, dass 15 Prozent mehr als im Vorjahr gesammelt worden sind, so Ehrenamtskoordinator Hardy Hausmann, der mit für die Organisation verantwortlich war. Insgesamt 84 Tonnen sind zusammengekommen.

„Unser ausdrücklicher Dank gilt den 170 Helfern, die mit 66 Fahrzeugen unterwegs waren“, so Hausmann weiter. Das Rote Kreuz spricht zudem der Bevölkerung im Kreis Heinsberg seinen Dank aus.

Dabei hätte der Sammlungserfolg sogar noch höher ausfallen können. Denn zum einen sind bereits vor der DRK-Sammlung viele Kleiderspenden an den kreisweit aufgestellten Containern und den zwei Kleiderstuben abgegeben worden, ergänzt Hausmann. Zum anderen hatten an einigen Stellen private, nicht genehmigte Sammlungen stattgefunden. Dankenswerterweise hätten viele Bürger entsprechend Hinweise gegeben.

Ganzjährig könnten weiterhin gut erhaltene Kleidungsstücke in den beiden Kleiderstuben abgegeben werden. Die Öffnungszeiten: Zur Feuerwache 8, Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr, Dienstag zusätzlich von 14 bis 16 Uhr und jeden ersten Samstag im Monat von 9 bis 12 Uhr sowie zusätzlich von 7 bis 17 Uhr an der Pforte; Rudolf-Diesel-Straße 19, Montag, Dienstag und Donnerstag von 9 bis 12 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 14 bis 16 Uhr.

(RP)