Lokalsport: Gelungenes Debüt der Wild Dogs

Lokalsport : Gelungenes Debüt der Wild Dogs

Skaterhockey: Die Bockumerinnen starten mit einem 2:1-Sieg in die Saison.

Die Damenmannschaft der Bockumer Bulldogs hat bei ihrem Debüt in der Bundesliga mit einem 2:1 über die Dragons Heilbronn einen gelungenen Einstand gefeiert. Selbstsicher und spielbestimmend erspielten sich die Wild Dogs von Beginn an viele Gelegenheiten, um in Führung zu gehen. Anna Bramer war es dann, die hinter dem gegnerischen Tor eine Gegenspielerin stehen ließ und der Heilbronner Torhüterin gezielt gegen den Skate schoss, von wo aus der Ball ins gegnerische Tor zum 1:0 abprallte. Im zweiten Drittel kassierte Bockum trotz spielerischer Überlegenheit in Unterzahl das 1:1. Als das letzte Drittel begann, war jedem klar, dass das nächste Tor in diesem Spiel den Sieg bedeute. Das Trainergespann der Wild Dogs gab sich schon mit einem Punkt zufrieden, als abermals Anna Bramer, die sich vor dem eigenen Tor den Ball erkämpfte, an zwei Gegenspielerinnen vorbei ging und den Ball zehn Sekunden vor Ende des Spiels zum Sieg in der kurzen Ecke versenkte.

Die TV Anrath 99ers können mit dem Auftakt in die neue Inline-Skaterhockeysaison zufrieden sein. Zwar gab es im Premieren-Match in der Regionalliga noch keine Punkte, aber der Aufsteiger deutete bei der knappen 5:8 Heimniederlage gegen die Bockumer Bulldogs mehrmals seine Ligatauglichkeit an. Lediglich in den ersten zehn Minuten wirkten die Anrather zu verhalten und auf reine Fehlerminimierung bedacht. Bockum nutzte gleich die ersten Chancen zu einer schnellen 3:0-Führung. So leicht wollte es der Liga-Neuling den Krefeldern dann aber doch nicht machen. Mit zunehmendem Spielverlauf stieg das Zutrauen in die eigene Stärke. Fortan setzten die 99ers auch in Eins-gegen-Eins-Situationen Akzente und agierten weitestgehend auf Augenhöhe. Mit etwas mehr Fortune im Abschluss wäre womöglich eine Überraschung drin gewesen.

(FL/MP)