Kraftwerk-Mitglied Falk Grieffenhagen spielt in Krefeld im Jazzkeller

Konzerte in Krefeld : Kraftwerk-Mitglied kommt in den Jazzkeller

Der Musiker Falk Grieffenhagen spielt bei der Jazzattack am Donnerstag Saxofon.

Mit musikalischen Hochkarätern hat der Jazzklub im vergangenen Jahr sein 40-jähriges Bestehen veredelt. Bei der ersten „Jazzattack“ des Jahres knüpft der Klub in puncto Prominenz nahtlos an sein Jubiläum an: Falk Grieffenhagen ist mit Tenorsaxofon und Bassklarinette zu Gast am Donnerstag, 9. Januar, ab 20.30 Uhr im Jazzkeller, Lohstraße 92.

Grieffenhagen hat einen klangvollen Namen als Jazzmusiker, Komponist, Medieninformatiker, Live-Visual-Artist und Grenzgänger zwischen Contemporary Jazz, neuer Musik und Medienkunst. Seit 2007 hat er Visuals für die Elektronik-Popgruppe Kraftwerk realisiert, auch für die aktuelle 3D-Live-Show. Seit 2013 tritt er als festes Formationsmitglied auf. An der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf hat er studiert und ist dort auch Dozent für Visual Music.

Um Greiffenhagen herum hat Stefan Rademacher, der gemeinsam mit dem Gitarristen Axel Fischbacher die Jazzattack-Reihe seit vielen Jahren organisiert, ein vielversprechendes Ensemble zusammengestellt: Mathias Haus am Vibraphon, Harald Ingenhag am Schlagzeug und Rademacher selbst am Bass.

 Haus ist Komponist, Dozent an der Musikhochschule Köln und Bandleader zahlreicher eigener Projekte. Neben seiner Zusammenarbeit mit namenhaften deutschen Musikern wie Paul Kuhn, Klaus König und Paul Heller trat er mit internationalen Musikern wie Carla Bley und Steve Swallow auf. Er erhielt zahlreiche Awards und spielte auf vielen internationalen Jazz Festivals. Ingenhag ist Schlagzeuger, Percussionist und Komponist. Er komponiert für sehr unterschiedliche Besetzungen und wirkte bei internationalen Theaterprojekten mit. Seine spielerische Vorliebe zielt auf die eher leisen und subtilen klanglichen und rhythmischen Schattierungen.

Jazzattack, Donnerstag, 9. Januar, 20.30 Uhr, Jazzkeller, Lohstraße 92. Eintritt: 10 Euro an der Abendkasse.