1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Personelle Lage beim Landesligisten SGE Bedburg-Hau entspannt sich

Fußball-Landesliga : SGE-Coach Kaul fordert Kampf und Leidenschaft

Nach der bitteren 1:4-Niederlage in Scherpenberg darf Sebastian Kaul, Trainer des Fußball-Landesligisten SGE Bedburg-Hau, auf die Rückkehr einiger Leistungsträger hoffen.

Fußball-Landesligist SGE Bedburg-Hau pfiff am vergangenen Sonntag beim 1:4 beim SV Scherpenberg personell aus dem letzten Loch. Mit Thorsten Hünnekes nahm nur ein Spieler auf der Ersatzbank Platz, der nicht angeschlagen war. Für die Partie am Sonntag, 15.30 Uhr, bei VSF Amern dürfte sich die personelle Situation zumindest leicht entspannen. Jordi van Kerkhof (Rückenschmerzen) und Marcel Flietel haben bereits wieder trainiert und dürften zum Aufgebot gehören. Lukas Ehrhardt (Gürtelrose) ist genau wie Marvin Kresimon (grippaler Infekt) noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte, da bleibt es ein Wettlauf mit der Zeit. Dominik Ljubicic (Urlaub), Fabian Berntsen und Jannik Winkels werden noch keine Option darstellen.

Trotz der Niederlage in Scherpenberg war Trainer Sebastian Kaul mit der Leistung seiner Schützlinge, besonders kämpferisch und leidenschaftlich, zufrieden. Genau diese zwei Komponenten fordert der 41-jährige Übungsleiter von seinen Akteuren nun auch in Amern. „Mit mehr Optionen in der Startelf, besonders in der Defensive, ist unser Spiel natürlich nicht so ausrechenbar. Unser Ziel ist es, etwas Zählbares mit nach Bedburg-Hau zu nehmen. Nur so macht eine Rückfahrt im Bus Spaß. Und den möchten wir haben.“ Der Gegner ist ähnlich gestartet wie die SGE, hat am ersten Spieltag überraschend klar beim VfL Tönisberg (3:0) gewonnen, musste sich in der zweiten Partie aber ebenso deutlich daheim gegen BW Dingden (1:4) geschlagen geben.