1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball-Bezirksliga: 1. FC Kleve II verliert 3:4 beim SV Budberg

Fußball-Bezirksliga : 1. FC Kleve II verkauft sich teuer

Die Mannschaft verliert beim Titelanwärter SV Budberg nur knapp mit 3:4, obwohl sie nach einer Roten Karte für Nils Bruns ab der 51. Minute in Unterzahl ist.

Der 1. FC Kleve II ist in der Fußball-Bezirksliga knapp daran gescheitert, auch beim Titelanwärter SV Budberg etwas Zählbares mitzunehmen. Das Team von Trainer Lukas Nakielski, das zuvor drei Spiele in Folge gewonnen hatte, zog am Samstag mit 3:4 (0:0) den Kürzeren. Der Coach war trotzdem überaus zufrieden. „Vom Ergebnis her ist das natürlich bitter. Was das Spiel angeht, muss ich jedoch ein großes Kompliment an meine Mannschaft aussprechen. Wir haben uns hier mit Würde verkauft“, sagte Nakielski.

Torlos ging es nach 45 Minuten in die Halbzeitpause. Nach Wiederanpfiff überschlugen sich die Ereignisse. Benedikt Franke brachte den SV Budberg in der 49. Minute in Führung. Zwei Minuten später sah der Klever Nils Bruns eine, so Lukas Nakielski, „umstrittene Rote Karte“. Schiedsrichter Berkan Isik hatte das Einsteigen des FC-Akteurs als eine Notbremse gewertet. Der Favorit schlug aus seiner Überzahl Kapital und baute seinen Vorsprung auf 3:0 aus. Andre Rieger (57.) und erneut Benedikt Franke (62.) trafen.

  • Andre Rieger (links) erzielte im letzten
    Fußball-Bezirksliga : SV Budberg setzt i-Tüpfelchen auf eine traumhafte Hinrunde
  • Ein Ergebnis mit Seltenheitswert auf der
    Fußball-Oberliga : Der 1. FC Kleve deklassiert den SC Velbert
  • Der 1. FC Kleve durfte nach
    Fußball-Niederrheinpokal : 1. FC Kleve erwischt ein schweres Los

Der 1. FC Kleve II gab sich jedoch nicht auf und schlug in Unterzahl doppelt zu. Dano Evrard (68.) und Christian Emmers (70.) verkürzten auf 2:3 – es blieb spannend. In der 84. Minute sorgte der Budberger Jonas Twardzik mit dem Treffer zum 4:2 für die Entscheidung. Julian Tenhafts erneuter Anschlusstreffer (90.+2) kam zu spät.

Der 1. FC Kleve II überwintert mit respektablen 20 Punkten auf Platz acht. „Wir haben eine tolle Hinrunde gespielt“, sagte Nakielski.

1.FC Kleve II: Holzum – van Beusekom, Evrard, Krausel, Winkler, Jansen (82. Tenhaft), Bruns, Beeker (82. Mölders), Diedenhofen, Emmers, Albrecht.