1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

SGE Bedburg-Hau hofft auf das Ende einer schwarzen Serie

Fußball-Landesliga : SGE Bedburg-Hau trifft auf ihren Angstgegner

Die SGE Bedburg-Hau hat an den SV Scherpenberg keine sonderlich guten Erinnerungen. Am Sonntag soll die trostlose Bilanz gegen die Mannschaft aus Moers aufpoliert werden.

Zum Abschluss des Jahres will sich Fußball-Landesligist SGE Bedburg-Hau mit einer guten Leistung in die Winterpause verabschieden. Am Sonntag gibt ab 15 Uhr der SV Scherpenberg seine Visitenkarte im IGETEC-Sportpark ab.

Die Kicker aus dem beschaulichen Stadtteil von Moers sind für die Mannschaft von Trainer Sebastian Kaul in den vergangenen Jahren zu einem echten Angstgegner avanciert. Im Hinspiel kam die SGE mit 1:4 unter die Räder, keine der letzten acht Begegnungen konnte die SGE für sich entscheiden und kassierte insgesamt 28 Gegentore. Nur einmal gelang es dem aktuellen Tabellensiebten, dem kommenden Gegner einen Punkt abzutrotzen, nämlich in der wegen der Corona-Pandemie abgebrochenen Spielzeit 2020/’21. Damals erzielte Falko Kersten den zwischenzeitlichen Führungstreffer für seine Farben.

Nach zuvor fünf Spielen ohne Niederlage und 13 Zählern verlor der SV Scherpenberg vergangene Woche zum Auftakt der Rückrunde gegen den Tabellenzweiten BW Dingden mit 1:3. Als aktueller Tabellenfünfter, der ebenso wie die SGE 23 Punkte auf seinem Konto hat, reist die Mannschaft um Trainer Ralf Gemmer an die Hasselter Schulstraße.

  • Die Kleverland Volleys gewannen ihr wichtiges
    Volleyball : Kleverland Volleys machen Sieg nach einer Aufholjagd perfekt
  • Fußball-Landesliga : Für den VfL Tönisberg ist ein Sieg Pflicht
  • Die Spieler des Bezirksliga-Spitzenreiters Sportfreunde Broekhuysen
    Fußball : Diese Fußball-Spiele sollten Sie am Wochenende im Blick haben

„Wir werden vor der Winterpause noch einmal 90 Minuten alles raushauen und wollen unsere desaströse Bilanz gegen diesen Gegner mit einem Sieg beenden“, sagt Sebastian Kaul mit Blick auf die Horrorserie. „Wir freuen uns auf dieses Spiel. Wer weiß schließlich schon, wie lange diese Saison wegen der Pandemie überhaupt noch läuft.“

Personell sieht es in der Hauer Offensive nicht so gut aus. Robin Deckers ist immer noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte, Torjäger Falko Kersten hat Trainingsrückstand. Beide dürften aber am Sonntag in der Startelf stehen. Julian Kühn (Zerrung) und Dominik Ljubicic (Bänderdehnung) sind fraglich; Jefferson Gola fehlt.