1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Kommunalwahl

CDU, SPD, Grüne, FDP, Offene Klever, AfD und Für Kleve wollen in den Rat Kleve

Wahlausschuss Kleve : Sieben Parteien wollen in den Klever Rat

Sechs Bürgermeisterkandidaten treten in Kleve an. Lediglich die Sozialdemokraten unterstützen die parteilose Amtsinhaberin Sonja Northing.

Neben den bis jetzt im Rat vertretenen Parteien, CDU, SPD, Grüne, Offene Klever und FDP, haben für die kommende Kommunalwahl im September auch die AfD und die Freie Wählergemeinschaft für Kleve (Für Kleve) Listen aufgestellt, um in den Rat zu kommen. Während die AfD in allen 22 Wahlbezirken antritt, werden von Für Kleve nur zehn Wahlbezirke besetzt. Auf dem ersten Platz der Reserveliste der AfD steht Tim Görtz, ganz vorne von Für Kleve Michael Kumbrink. Kumbrink, der ursprünglich für die SPD im Rat, tritt auch als Bürgermeisterkandidat an. Hintergrund: Kumbrink hatte mit fast der Hälfte der Mitglieder die SPD-Fraktion verlassen, nachdem die Sozialdemokraten in nichtöffentlicher Sitzung ihre Unterstützung von Bürgermeisterin Sonja Northing erklärt hatte. Jetzt hat der ehemalige Sozialdemokrat dazu noch eine eigene Liste aufgemacht.

Die SPD die einzige Partei, die die derzeitige Bürgermeisterin unterstützt, alle anderen ehemaligen Unterstützer von Sonja Northing haben hingegen eigene Kandidaten aufgestellt. Damit werden dann sechs Personen für das Bürgermeisteramt der Stadt Kleve kandidieren.

Die Kandidaten für das Bürgermeisteramt werden auf dem Wahlzettel nicht nach dem Ergebnis der Bürgermeisterwahl sondern nach dem Ergebnis der jüngsten Kommunalwahl gelistet. Ganz oben auf der Liste steht deshalb Wolfgang Gebing (CDU), es folgt an zweiter Stelle Rolf Janßen für die Grünen und an dritter Stelle Udo Weinrich für die Offenen Klever. Daniel Rütter für die FDP ist Nummer vier. Dann folgen alphabetisch geordnet die freien Kandidaten Michael Kumbrink und Sonja Northing.

Bei den Parteien ist die Reihenfolge ähnlich, nach der CDU kommt die SPD, es folgen Grüne, OK und FDP und schließlich AfD und Für Kleve.