Kalkar radelt : Buntes Programm für Radler in Kalkar

In 13 Stadtteilen gibt es am 15. August vielfältige Aktionen. Laser- und Bogenschießen, Führungen durch eine Obstplantage, ein Schnupper-Golfkurs – für jeden dürfte etwas dabei sein.

Am 15. August heißt es „Kalkar radelt“: Von 10 bis 18 Uhr öffnen an dem Sonntag 13 Kalkarer Stadtteile ihre Tore, es ist verkaufsoffen und in jedem Ort, der angeradelt werden kann, gibt es Programm für Groß und Klein. Eine feste Route gebe es nicht, jeder könne seine Ziele selbst wählen, erklärt Harald Münzner (Stadt Kalkar). „Die Heimat entdecken“, „Die Natur der Orte erleben“, „wenn Dein Herz für Deine Heimat schlägt“ – das sind die Leitlinien der Aktion.

„Die Ortsteile sind das Herz der Veranstaltung“, sagt Bürgermeisterin Britta Schulz, denn überall gestalten Vereine, Unternehmen und Mitbürger Events. Am Ritter-Elbert-Zentrum im Ortsteil Hönnepel gibt es Backwaren und Gegrilltes, die Feuerwehr öffnet das Gerätehaus und Hauptthema ist die Landwirtschaft unter dem Motto „Von der Saat bis zur Ernte”, so Bas Venhuizen. In Kalkar zeigt die Nikolaus-Bruderschaft in St. Nicolai von 14 bis 17 Uhr Nachtaufnahmen der Hochaltäre in durchlaufenden Videos, freut sich Pfarrer Alois van Doornick. Die Vereinsgemeinschaft Kalkars präsentiert sich mit den Vereinen der Feuerwehr, dem Malteser Hilfsdienst und dem BSV Kalkar auf dem Markt, zusätzlich findet ein Bogenschießen im „Sherwood Forrest” hinter dem Sportplatz statt.

  • Die Bibliothek kehrt zu normalen Öffnungszeiten
    Kultureinrichtungen : Bibliothek öffnet wie gewohnt
  • Die Leidenschaft Segeln steht bei der
    Sommer-Tour : Ein Anziehungspunkt am Wasser
  • Man sieht es: Paddeln macht gute
    Sommertour der Kreiswirtschaftsförderung startete an Schloss Wissen in Weeze : Beim Paddeln die Heimat neu entdecken

Kleines Highlight: Auf dem Markt gibt es Laserschießen im Zelt, ebenso in Appeldorn – die Ergebnisse werden hinterher verglichen. Auch Klavierbaumeister Georg Neinhuis öffnet sein Klavierhaus in Appeldorn. In Grieth freut sich die Gastronomie auf die Teilnehmer von KalkarRadelt, dazu gibt es Informationen zum Griether Hanselädchen, erläutert von Rudi Hellwig um 11, 13 und 15 Uhr, berichtet Peter Mosler. Annette Raadts öffnet in Wisselward ihren Hofladen, bietet regionale Spezialitäten, frisch gepressten Apfelsaft und eine Führung über die Obstplantage an. In Kehrum steht der Tag im Zeichen der Gemeinschaft: Maria Sander, Küsterin in Kehrum, stellt die Kirche und Ihre Aktivitäten vor, auf dem Kirchplatz werden Kaffee, Kuchen und kühle Getränke angeboten. Marcella Weber gibt einen Überblick über den Bruchweg, der über eine Streuobstwiese hin zu einer Schutzhütte führt.

Der Mühlenhof Niedermörmter öffnet seine Pforten mit Einblicken ins Hochzeitsquartier und Schnupper-Golfkursen, so Jörg Heselmann, weitere Events mit Live-Musik finden am Gewerbepark statt. Gesundheitspartner der Aktion ist die AOK, die laut Manrico Preissl mit einem Infostand auf dem Kalkarer Markt vertreten sein wird. Beim dortigen Gesundheitsquiz winkt als Hauptpreis ein Fahrrad sowie weitere Preise, eine Anmeldung dazu funktioniert online oder am Tag selbst. Auch Wolters Nutzfahrzeuge unterstützt die Aktion, sagt Geschäftsführer Hans-Gerd Perau, dort gibt es Snacks, Erfrischungen und die Möglichkeit, Reisemobile zu besichtigen.

Botschafter der Aktion ist Autor Christoph Peters, der mit von der Partie ist und um 12 Uhr in Haus Kemnade, 14 Uhr im Klavierhaus am Niederrhein und 16 Uhr im Dominikanerbongert Lesungen hält. Hiram Kümper, Historiker aus Mannheim, spricht um 14 Uhr im Dominikanerbongert und um 16 Uhr in Grieth.