1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

1. FC Kleve verliert 1:2 gegen U 19 von RW Oberhausen

Fußball-Oberliga : 1. FC Kleve lässt beim 1:2 zu viele Torchancen aus

Die Mannschaft zeigt gegen den U-19-Bundesligisten RW Oberhausen Schwächen im Abschluss. Trainer Umut Akpinar ist trotz der Niederlage aber mit der Leistung des Teams zufrieden.

Der Fußball-Oberligist 1. FC Kleve verlor am Samstag im Stadion Bresserberg sein Testspiel gegen die U 19 von Rot-Weiß Oberhausen mit 1:2 (0:0). Trainer Umut Akpinar war trotz der Niederlage aber zufrieden mit dem, was seine Mannschaft gegen den Gegner, der in der Jugend-Bundesliga aufläuft, gezeigt hatte. „Das Ergebnis ist für mich zweitrangig, zumal wir morgens noch trainiert haben. Für mich zählt in erster Linie, dass wir in taktischer Hinsicht eine Menge von dem umgesetzt haben, was wir uns für dieses Spiel vorgenommen hatten. Deshalb war es für mich ein guter Test“, sagte Akpinar.

Die Niederlage hatte sich sein Personal in erster Linie selbst zuzuschreiben. Zwar lobte der Klever Trainer den Gegner für seinen couragierten Auftritt. „Der Oberhausener Nachwuchs hat für eine A-Jugend-Mannschaft auf einem sehr hohen Niveau gespielt.“ Trotzdem hätte der Oberligist die Partie gewinnen müssen. Doch der 1. FC Kleve leistete zum einem bei den Gegentreffern in der 47. und 85. Minute fleißig Hilfestellung, weil er bei der Defensivarbeit patzte. Zum anderen ließ der Gastgeber gut ein halbes Dutzend hochkarätiger Torchancen aus. Deshalb langte es nur zum zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer durch Mike Terfloth (60.).

  • Kisolo Deo Biskup (links) kann in
    Fußball : Ein neuer Lenker für den 1. FC Kleve
  • Lars Stindl könnte nach zwei Testspielen
    Testspiel-Ticker zum Nachlesen : Borussia gewinnt gegen Groningen mit 2:1
  • Wenn das neue Kindergartenjahr beginnt, sollen
    Kindertagesstätten : 531 Kinder neu an den Klever Kitas angemeldet

„Im Abschluss haben wir sicherlich noch Schwächen gezeigt. Doch wichtiger war für mich, dass wir uns viele Möglichkeiten gut herausgespielt haben. Die Patzer vor den Gegentoren sind natürlich ärgerlich. Aber wir haben noch drei Wochen Zeit, um an unseren Fehlern zu arbeiten“, sagte Umut Akpinar, der in der Partie wichtige Kräfte hatte ersetzen müssen. In der Offensive machte sich das Fehlen von Torjäger Danny Rankl (Fußprellung) bemerkbar. Zudem waren Kapitän Fabio Forster und Kisolo Deo Biskup (beide Urlaub) nicht dabei.

Stammkeeper Ahmet Taner musste nach einer guten Stunde aus dem Spiel genommen werden, weil er sich am Knie verletzt hatte. „Das war erst einmal eine reine Vorsichtsmaßnahme. Ich hoffe nicht, dass er sich schlimmer verletzt hat“, sagte Umut Akpinar. Eine genaue Diagnose steht allerdings noch aus.