Schausteller in Kamp-Lintfort ziehen positives Kirmes-Fazit

Kamp-Lintfort : Schausteller ziehen positives Kirmes-Fazit

(got) Die Vatertagskirmes lockte mehr Besucher an als in den Vorjahren. „Sie ist sehr, sehr gut besucht“, sagt Rudi Edling als Vorsitzender des Moerser Schaustellervereins. „Alle Kollegen sind zufrieden.“ Zu diesen Kollegen zählt auch Schausteller Hans-Otto Schäfer junior, dessen Voodoo Jumper die große Attraktion der Kirmes war.

Dieser erinnert mit seiner gegenläufigen Kreisbewegung an die Krake der 70er, die im digitalen Zeitalter im Takt der Musik hüpft. „Es ist sehr gut gelaufen“, sagt der Schausteller aus dem westfälischen Schwerte auf RP-Nachfrage, dessen Voodoo Jumper sonst auf dem Münchener Oktoberfest oder der Cranger Kirmes in Herne die Mitfahrer durch die Luft wirbelt. Neben dieser Attraktion sieht Rudi Edling zwei Ursachen, warum die Vatertagskirmes mehr Besucher als in den Vorjahren angelockt hatte. „Das Wetter hätte kaum besser sein können“, sagte der Mann hinter der Airport Bar. Zum anderen macht er den Termin aus: „Am Monatswechsel haben die Kamp-Lintforter Geld. Das merken die Schausteller.“ Nur das Endspiel der Champions League zwischen dem 1. FC Liverpool und Tottenham Hotspur habe sich am Samstagabend negativ ausgewirkt. „Da sind viele zuhause, haben gegrillt und das Spiel verfolgt“, sagt der Schausteller aus Moers. 

Mehr von RP ONLINE