1. NRW
  2. Städte
  3. Kamp-Lintfort

Bildung in Kamp-Lintfort - Grundschüler lernen Gymnasium kennen

Bildung in Kamp-Lintfort : Grundschüler lernen Gymnasium kennen

Viertklässler durften in einer Projektwoche unter Anleitung von Gymnasiasten experimentieren. Am Montag kamen Kinder der Ebertschule, am Dienstag der Grundschule am Pappelsee, am Mittwoch der Grundschule am Niersenberg und am Donnerstag der Ernst-Reuter-Schule.

„Für die Kinder ist es ein Abenteuer. Sie freuen sich seit Wochen drauf, in eine andere Welt einzutauchen.“ Till Achtermeier kennt die Projektwoche „Gymnasiasten unterrichten Schüler“ von zwei Seiten. Im November 2003 ging er als Zehntklässler zum Georg-Forster-Gymnasium, um während seines Betriebspraktikums bei der Projektwoche „Gymnasiasten unterrichten Grundschüler“ mit Viertklässlern zu experimentieren. So setzte er einen ersten Schritt zu seinem späteren Beruf. 18 Jahre später kam er als Co-Klassenlehrer der 4a der Ernst-Reuter-Schule ans Gymnasium zurück, damit „seine“ Kinder in der Projektwoche „Gymnasiasten unterrichten Grundschüler“ das Gymnasium über naturwissenschaftliche Experimente und kooperative Sportspiele kennenlernen. „Beide Seiten profitieren davon“, sagt der 33 Jahre alte Grundschullehrer mit dem Schwerpunkt Sport.

Die Viertklässler lernen eine Woche lang Alltag und Schulgemeinschaft des Georg-Forster-Gymnasiums kennen. Am Montag kamen Kinder der Ebertschule, am Dienstag der Grundschule am Pappelsee, am Mittwoch der Grundschule am Niersenberg und am Donnerstag der Ernst-Reuter-Schule. Am Freitag besuchen erneut Kinder der Grundschule am Pappelsee das Gymnasium. Sie spielen zum Beispiel mit unterschiedlich langen Röhren gemeinsam das Lied „Alle meine Entchen“. Sie drehen mit ihren Zeigefingern an Weingläsern, die verschieden hoch mit Wasser gefüllt sind, um so Töne zu erzeugen. Oder sie malen mit Spezialstiften Zauberbilder, die nur unter einer Lampe mit ultraviolettem Licht zu sehen sind. Zudem durchlaufen sie in der Glückaufhalle einen spielerischen Parcours.

  • Barbara Klaaßen (hinten li.) betreut die
    Grundschule Millingen ausgezeichnet : Bienenhaus-Schule erhält Siegel für Internetprojekte
  • Mit einer 1:1-Betreuung sollen Kinder besser
    Neues Projekt für mehr Sprachkompetenz : Grundschule Sonsbeck sucht Lesementoren
  • Neue PCs fürs Gymnasium gab es
    Medienentwicklungsplan in Radevormwald : Digitalisierung in den Schulen läuft sehr gut

„Täglich sind zwei Klassen hier“, sagt Renate Seidel. „So können zehn vierte Klassen das Gymnasium in der zweiten Woche des Schülerbetriebspraktikums kennenlernen. Da aber alle 15 oder 16 vierten Grundschulklassen das Gymnasium besuchen möchten, bieten wir nach den Osterferien weitere Termine an, dann allerdings nachmittags.“

Die promovierte Chemie- und Physiklehrerin organisiert federführend das Projekt, in das weitere Lehrer aus den Naturwissenschaften und der Sportfachschaft eingebunden sind. Die Organisation und Vorbereitung im Vorfeld sind zeitaufwändig, besonders wenn Covid-Regelungen einzuhalten sind, wie jetzt zum ersten Mal nach dem „verlorenen“ Schuljahr 2020/2021, als die Projektwoche „Gymnasiasten unterrichten Grundschüler“ mit dem zweiten Lockdown ausfiel.

In diesem Schuljahr hat diese Projektwoche für das Gymnasium eine besondere Bedeutung, weil alle weiterführenden Schulen in Kamp-Lintfort auf einen Tag der offenen Tür in Präsenz wegen der Pandemie verzichten werden und sich die Viertklässler mit ihren Eltern stattdessen online informieren können. „Darauf haben sich alle weiterführenden Schulen geeinigt“, sagt Schulleiter Alexander Winzen.

Wie immer unterrichten bei der Projektwoche zehn Schüler, die in dreieinhalb Jahren ihr Abitur ablegen. Einige setzen damit wieder ihren ersten Schritt zum Lehrerberuf, zum Beispiel Norvin Düntgen und Sahra Ahmed. „Ich will Lehrer werden, Informatik und Sozialwissenschaften studieren“, erzählt der 14 Jahre alte Gymnasiast. Seine gleichaltrige Kollegin fügt hinzu: „Auch ich will Lehrerin werden, Naturwissenschaften und Mathematik studieren.“

Die weiterführenden Schulen in Kamp-Lintfort informieren in diesem Schuljahr wieder online über ihre Schulen. Informationen dazu werden auf den jeweiligen Internetseiten zu finden sein: www.gymnasium-kamp-lintfort.de, www.unesco-schule-kamp-lintfort.de und http://europaschule-kamp-lintfort.de/.