1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagener „Hüttenzauber“ mit 40 Ausstellern

Weihnachtsmarkt : „Hüttenzauber“ mit 40 Ausstellern

Das Wochenende steht im Zeichen des Weihnachtsmarktes. Der traditionelle Beginn erfolgt am Freitag ab 17 Uhr vorm Schloss, wenn sich von dort der Fackelzug in Bewegung setzt.

Seit Montagmorgen gibt es kein Durchkommen mehr auf der Islandstraße. Die Aufbauarbeiten für den Weihnachtsmarkt „Hüttenzauber“ am Wochenende haben begonnen. „Die Mitarbeiter des Bauhofs bauen die Hütten in Wipperfürth ab, die dort für den alternativen Weihnachtsmarkt der evangelischen Kirchengemeinde genutzt wurden und am nächsten Wochenende hier in Hückeswagen stehen“, erläutert Monika Winter vom Stadtmarketing. Diesen Tausch vollziehe man fast schon traditionell. Schnee sei nicht zu befürchten, deshalb hoffe sie auf einen reibungslosen Ablauf.

Zum 13. „Hüttenzauber“ werden 40 Aussteller erwartet. Los geht es am Freitag, 17 Uhr, mit dem Fackelzug samt Christkind Kirsten Dürholt, Nikolaus Dietmar Persian (Bürgermeister) sowie Knecht Ruprecht mit Pferd, die beide vom Reit- und Fahrverein Radevormwald kommen. Fackeln können vorab im Spielwarengeschäft Heinhaus an der Bahnhofstraße gekauft werden oder am Freitag vorm Schloss – Kosten: drei Euro. Den Fackelzug begleitet der Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde. Die Teilnehmer ziehen vom Schloss über die Marktstraße, über die Islandstraße runter zum Wilhelmplatz, wo die Kinder ihre Wunschzettel abgeben können und erstmals selbstgebackene Nikoläuse (gespendet von der Firma Pflitsch) in Empfang nehmen.

„Samstag und Sonntag steht auch die lebendige Krippe von Ingo Müller-Steins wieder vor der Apotheke“, kündigt Monika Winter an. Sonntag gibt es von 12 bis 15 Uhr Kutschfahrten mit den Motocross-Freunden Herweg – ab Bahnhofstraße eine Runde durch den großen Kreisel und zurück über die Alte Ladestraße. Am Ziel wartet der Nikolaus und verteilt Süßigkeiten. Monika Winter hofft auf ein vielfältiges Angebot der Händler mit schönen Produkten, die zur Weihnachtszeit passen. „Wir legen großen Wert auf Kunsthandwerk und Selbstgemachtes“, sagt sie. Während das Altstadtfest in erster Linie von den Vereinen getragen wird, ist das beim „Hüttenzauber“ ganz anders. Lediglich der SC Heide ist mit einem Stand vertreten. „Vereine sind aber jederzeit willkommen, wenn sie mit einem schönen Angebot überzeugen“, sagt Monika Winter. Sie freut sich auf viele Leckereien, einen Glasbläser und hoffentlich winterliches Wetter.

Die Werbegemeinschaft hofft auf ein erfolgreiches Wochenende, das die Kassen klingeln lässt. Dafür locken die Händler mit Prozenten und Rabattaktionen. Samstag, 9 bis 18 Uhr, und Sonntag, 13 bis 18 Uhr, stehen überdimensionale Nikoläuse und Schneemänner vor den drei Geschäften Optik Lammert und Spielwaren Heinhaus an der Bahnhofstraße und vor Kindermoden „Bubbles“ am Etapler Platz. „Die aufblasbaren Figuren sind 2,60 Meter hoch und sollen als Hingucker dienen“, berichtet Uwe Heinhaus. Kollegin Ute Seemann ist wichtig, dass die Besucher merken, dass auch am Etapler Platz was los ist. Am Standort für den Weihnachtsmarkt solle diese Aktion aber nicht rütteln. Bahnhof- und Islandstraße seien der ideale Standort für den „Hüttenzauber“.

Und Uwe Heinhaus verweist auf die jetzt angelaufene Backzeit und betont, dass die Preise in den Geschäften richtig heiß seien. „Wir backen die Preise“, sagt er und schmunzelt. Bei „Bubbles“ gibt es von Freitag bis Sonntag nicht nur 20 Prozent auf das gesamte Sortiment, sondern auch Geschenke für die Erwachsenen als Dankeschön für deren Treue.

Bernd Lammert, Ute Seemann und Uwe Heinhaus (v.l.) freuen sich auf viele Selfies, die die Besucher beim „Hüttenzauber“ vor den drei Geschäften machen. Foto: Wolfgang Weitzdörfer

Nach der ersten Zwischenziehung bei der Weihnachtsverlosung am vergangenen Wochenende stehen die nächsten Verlosungen am Samstag, 15. und 22. Dezember, jeweils ab 15 Uhr am Wilhelmplatz auf dem Programm. Die Lose werden ab 14.30 Uhr eingesammelt. Die Endziehung erfolgt am Freitag, 28. Dezember, ab 18.30 Uhr im Kultur-Haus Zach an der Islandstraße 5-7 – mit Live-Musik und einem Sonderpreis, der unter den Anwesenden verlost wird. Während man bei den Zwischenziehungen anwesend sein muss, um zu gewinnen, können Gewinner der Endziehung ihre Preise noch bis 31. Januar 2019 bei „Bubbles“ abholen. Erster Preis ist ein VW Up!, außerdem gibt es einen großen Fernseher, einen Handwerkergutschein über 500 Euro sowie Reisegutscheine und jede Menge Sachpreise und Gutscheine der Geschäfte der Werbegemeinschaft zu gewinnen.