1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: 14 Klingelnberg-Azubis starten ins Berufsleben

Hückeswagens größtes Unternehmen : 14 Klingelnberg-Azubis starten ins Berufsleben

Zum Start in die Berufsausbildung bei Hückeswagens größtem Arbeitgeber stand jetzt erst einmal das Kennenlernen und Teambuilding im Klettergarten an.

Für die Firma Klingelnberg steht fest: „Eine hochwertige, praxisnahe und moderne Berufsausbildung bildet heute und zukünftig eine unverzichtbare Basis.“ Das unterstreicht Marketingleiterin Sandra Küster in einer Pressemitteilung. Entsprechend begann Anfang August für 14 Nachwuchskräfte mit dem Ausbildungsstart bei dem Hückeswagener Maschinenbauunternehmen ein neuer Lebensabschnitt. Zu den Ausbildungsberufen zählen Industriekaufleute, Zerspanungsmechanik, Industriemechanik, Elektronik für Betriebstechnik, Fachinformatik für Systemintegration sowie das duale Studium für Maschinenbau.

Traditionell stand die erste Woche wieder ganz im Zeichen des Kennenlernens. „Während der fünftägigen Einführungsphase erhielten die Berufseinsteiger nicht nur wichtige Unternehmensinformationen, sondern auch erste Produktschulungen“, berichtet Sandra Küster. Dazu zählten die Werksbesichtigungen am Standort Peterstraße, die Besichtigung der hochmodernen Großkegelrad-Fertigung im Gewerbegebiet Winterhagen-Scheideweg sowie der sich noch im Bau befindenden neuen Montagehalle an der künftigen Gustav-Adolf-Klingelnberg-Straße in West 2. Auch ein Rundgang durch die einzelnen Fachbereiche sorgte für weitere interessante Einblicke in den Alltag eines weltweit agierenden Unternehmens.

  • Bürgermeister Dirk Ketelaers und Ausbildungsleiterin begrüßten
    Verwaltung in Rheurdt : Gemeinde setzt auf Ausbildung
  • Der Bauhof hat die Hol- und
    Für Hückeswagens neue Löwen-Grundschule : Die Hol- und Bringzone im Brunsbachtal ist eingerichtet
  • Die Klingelnberg-Produktionszelle, bestehend aus Speed Viper,
    Blickpunkt Wirtschaft in Hückeswagen : Klingelnberg präsentiert sich auf zwei Fachmessen

Um den Gemeinschaftsgeist der 14 jungen Männer und Frauen zu stärken, standen neben den vielen informativen und fachlichen Aspekten auch sportliche Aktionen auf dem Programm: „Im GHW-Klettergarten im Brunsbachtal bewiesen die Berufsanwärter Teamgeist und arbeiteten sich erfolgreich durch den vorgegebenen Parcours“, berichtet die Marketingleiterin. Die Einführungsphase beendeten alle Auszubildenden schließlich mit einem gemeinsamen Grillnachmittag.

Für das kommende Jahr ist schon die Bewerbungsphase gestartet, denn die Ausbildung hat bei Klingelnberg weiterhin einen sehr hohen Stellenwert. So sucht das größte Unternehmen der Schloss-Stadt auch für das Ausbildungsjahr 2023 engagierte Nachwuchskräfte, dabei soll die Anzahl der zu vergebenden Ausbildungsplätze insbesondere im gewerblich-technischen Bereich erhöht werden.

Ausbildung Weitere Informationen finden Interessenten einer Ausbildung bei Klingelnberg online unter
klingelnberg.com/karriere/
ausbildung

(büba)