1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Was auf der L 480 in Straelen noch zu tun ist

Nachgefragt : Neue Markierung für L 480

STRAELEN (kla) Fragen werfen bei Strae­lener Einwohnern einige Verkehrsschilder an der L 480 (Arcener Straße) zwischen der Landesgrenze und dem Kreisverkehr am Hallenbad auf. Der Zusatz „Fahrbahnmarkierung fehlt“ sei längst überholt, weil er sich auf eine weit zurückliegende Straßensanierung beziehe.

Die Schilder stehen laut Rolf Fischer, Straßenwart bei der Straßenmeisterei Geldern, seit rund einem Jahr und haben nach wie vor ihre Berechtigung. „Es wurde eine Oberflächenbehandlung vorgenommen, und die Markierung fehlt noch zu rund 80 Prozent“, erklärt der Fachmann. In den nächsten Wochen sollen die entsprechenden Arbeiten erledigt werden, die beauftragte Firma habe sich bereits angemeldet.

Die von einem Leser monierten Schäden auf dem Radweg, vermutlich durch Baumwurzeln, bestätigte der Straßenwart. Diese Buckel könne man mit einer Feinfräse egalisieren. Der Radweg sei aber noch befahrbar. Deshalb steht er auf der Prioritätenliste der Straßenmeisterei nicht ganz oben. Die Straßenmeisterei Geldern ist für gut 300 Kilometer Straßen zuständig.