Tolkien-Tag 2018 - In Geldern-Pont treffen sich Orks, Zwerge, Elben und Hobbits

Tolkien-Tag : In Pont treffen sich Orks, Zwerge, Elben und Hobbits

PONT (RP) Zum zehnjährigen Bestehen wächst der Tolkien-Tag in Pont noch weiter. Von Freitag bis Sonntag geht es in fantastische Welten. Eine Open-Air-Kinovorstellung von Peter Jacksons "Der Herr der Ringe: Die Gefährten" und das einzige Konzert des dänischen Tolkien-Ensembles im Jahr 2018 in Deutschland ergänzen das breite Programm der größten Veranstaltung zu Tolkiens Werken in Europa.

Das Ensemble interpretiert die Lieder und Gedichte aus Tolkiens Werken zum einen Teil klassisch und zum anderen irisch-folkloristisch. Neben besinnlichen Elbengesängen und stimmungsvollen Hobbitliedern gibt es auch melancholische Balladen. Weiter sorgen die Bands Faelend, Verus Viator und Fafnir am Samstag und Sonntag für musikalische Unterhaltung.

Daneben wird auf dem Tolkien-Tag "Altbewährtes" angeboten. 2017 begeisterte die Veranstaltung mehr als 5000 Besucher mit unterhaltsamen, informativen und wissenschaftlichen Angeboten, mit Vorträgen und Lesungen und Referenten aus England, Deutschland und den Niederlanden, Workshops zu allen möglichen und unmöglichen Tolkien-Themen, Bogenschießen, lebendiger Darstellung des Lebens in Mittelerde, Spielen, Ausstellungen, großem Markttreiben, Livemusik und zahlreichen Informationen über den britischen Erfolgsautor J.R.R. Tolkien.

Bernhard Hennen liest am Samstag aus dem ersten Band seines neuen Fantasy-Zyklus "Die Chroniken von Azuhr", während Myk Jung am Sonntag Lustiges aus seinen Tolkien-Parodien "Der Hobbknick" und "Der Herr der Ohrringe" wiedergibt. Ebenfalls am Sonntag erwartet die Gäste ein Vortrag von einem der wohl bekanntesten internationalen Tolkien-Experten, des emeritierten Professors Thomas Shippey. In unzähligen Vorträgen von Mitgliedern der Deutschen Tolkien-Gesellschaft geht es um Tolkiens Wegbereiter und seine Verächter, starke Frauen, Sprachen und Geographisches in Mittelerde, "Die Kinder Húrins" als antike Tragödie und vieles mehr.

Mehr als 45 Händler sind in diesem Jahr vor Ort und sorgen für Lesestoff, Merchandise, Gewandungen und natürlich Kulinarisches: Ob Kuchen, Fleischspieße, Dinnede, Flammlachs, Hanffladen, Poffertjes, Maggots Pilze oder Gamdschies Tüften - hier wird jeder Hobbit satt. Auch mittelirdische, oder mittelalterliche, Handwerkskunst wird präsentiert, unter anderem von einem Schmied, Kettenflechter, Axtmacher, Hornschnitzer, Gerber und Buchbinder. Neben antialkoholischen Getränken, Wein und Met gibt es ein eigens für den Tolkien-Tag gebrautes Bier.

Zur phantastischen Atmosphäre tragen natürlich wieder zahlreiche Lagergruppen aus Mittelerde bei: Orks, Zwerge, Elben, Hobbits, Menschen, Zauberer mit Pferden und Greifvögeln sind mit von der Partie.

Das Konzert des Tolkien-Ensembles findet am Samstag statt. Das Ticket ist im Eintrittspreis für den Tolkien-Tag enthalten. Das Gleiche gilt für die Filmvorführung, die am Freitagabend nach Einbruch der Dunkelheit stattfinden wird.

Das Wochenendticket gibt es nur im Vorverkauf. Es kostet 15 Euro. Kinder bis einschließlich zwölf Jahren haben freien Eintritt. Das Zwei-Tages-Ticket kostet im Vorverkauf zwölf Euro.

Die Wochenendtickets sind an allen deutschen Vorverkaufsstellen, in den Geschäftstellen der Volksbank an der Niers, im Bücherkoffer in Geldern und im DTG-Ticket-Shop erhältlich. An der Tageskasse kosten die Tageskarten für Freitag und Sonntag jeweils sechs Euro, für den Samstag acht Euro.

(RP)
Mehr von RP ONLINE