1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Geldern: Walbecks Jungschützen suchen ihren neuen König

Geldern : Walbecks Jungschützen suchen ihren neuen König

Es wird spannend am Samstag, 26. Mai. Mit dem Vogelschießen der St.-Aloysius-Jungschützenbruderschaft auf dem Walbecker Sportplatz endet die zweijährige Regentschaft von Dennis Paasen. Der Vorstand der Bruderschaft hofft, dass er einen neuen König für das kommende Schützenfest und die zweijährige Amtszeit präsentieren kann.

Um 14.30 Uhr treffen sich die Mitglieder der Bruderschaft sowie der St.-Antonius-Sebastianus-Bruderschaft im Lokal Haus Eyckmann zum gemeinsamen Gang zur Schützenandacht, die um 15 Uhr beginnt.

Etwa gegen 15.30 Uhr marschieren die Bruderschaften unter Begleitung des Musikvereins und Trommlercorps' Walbeck zur Vogelstange, um dort den Kampf um die Königsehre zu eröffnen. Musikalisch wird der Mittag vom Musikverein und Trommlercorps begleitet. Zudem zeigen die Tanzgruppen des SV Walbeck ihr Können. Ein Kaffee- und Kuchenstand steht den Besuchern in diesem Jahr auch wieder zur Verfügung.

Selbstverständlich wird auf dem Festgelände auch für die jüngeren Besucher etwas geboten. Es findet ein Kindervogelwerfen statt. Geworfen wird dabei mit Tennisbällen auf einen großen Holzvogel. Es gibt einen tollen Hauptpreis und auch attraktive Trostpreise. Für die kleinsten steht eine Hüpfburg zur Verfügung. Zum ersten Mal wird für junge Mädchen das Flechten von Haarkränzen angeboten. Außerdem stehen noch zwei Biathlonanlagen mit Lasergewehren für Jung und alt zur Verfügung, wo jeder seine Schießkünste testen kann.

Um 19 Uhr beginnt das Waldfest unter musikalischer Begleitung von DJ Kalle und hoffentlich mit einem Schützen, der den Vogel von der Stange geholt hat und mit einem dreifachen "Gut Schuss" begrüßt werden kann.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

(RP)