1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Kultur

Krefeld Tanzfestival NRW sucht die Lieblingesbewegungen des Publikums

Festival in Krefeld : Liebesbriefe an den Tanz

Flamenco-Position, Walzerdrehung oder Hip-Hop-Move? Das „Festival Tanz NRW“ sucht die Lieblingsbewegungen der Zuschauer. Daraus soll eine Choreografie für eine digitale Überraschung entstehen.

(ped) Für viele Stammbesucher der Tanzreihen in der Fabrik Heeder gehören die Choreografengespräche und Workshops zu den Bonbons. Auch beim digitalen Festival Tanz NRW in gibt es den Austausch mit den Akteuren.  Am Samstag, 8. Mai, von 15 bis 17 Uhr, ist ein besonderen Workshop per Zoom zu erleben: Kattrin Deufert und Thomas Plischke laden mit „Just in Time“ ein, sich mit Freude und Leichtigkeit über Tanzerfahrungen ganz unterschiedlicher Art auszutauschen, sich gemeinsam zu bewegen, Lieblingsbewegungen zu entdecken und abschließend gerne einen kleinen Brief in selbstgewählter Form an den Tanz zu verfassen.

Das Ergebnis wird zum Abschluss des Festivals zu sehen sein:  Sonntag, 9. Mai, 17 Uhr.  Festivalkünstler, Macher und Teilnehmende werden mit einem Live-DJ durch ein lebendiges Archiv von Lieblingsbewegungen und Briefen geführt. Dabei werden die Lieblingsbewegungen aus allen Workshops bei Tanz NRW zur Choreografie für diesen Festival-Abschluss-Ball kombiniert, der auch per Zoom stattfinden wird. Alle Briefe – anonym oder signiert – fließen in das von deufert&plischke 2016 begonnene Archiv aus mehr als 1.000 Briefen ein. So entsteht mit diesem Tanz-Erbe-Projekt eine „Zeitkapsel über den Tanz“.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung an workshop@tanznrw-aktuell.de, der Link wird dann zugeschickt. Die Zahl der Teilnehmer ist begrenzt.