1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

CDU-Landtagskandidat Stephan Wolters im Gespräch mit Kreisjägerschaft

CDU informiert sich über Kreisjägerschaft : Dank Drohnen mindestens 80 Rehkitze gerettet

Der Gelderner CDU-Landtagskandidat Stephan Wolters sprach mit dem Vorsitzenden der Kreisjägerschaft Kleve Jan Theo Baumann.

Zu einem Gespräch über die Arbeit der Jäger im Kreis Kleve traf sich der CDU-Landtagskandidat Stephan Wolters mit dem Vorsitzenden der Kreisjägerschaft Kleve Jan Theo Baumann. Inhalt des Gespräches war die gesamte Bandbreite des ehrenamtlichen Engagements für Natur und Wild im Kreis Kleve. Die Hege des Wildes, die Verbesserung der Biotope und die Anlage von Blühstreifen und Wildäckern stellen einen großen der Teil der Arbeit von Jägerinnen und Jägern im Revier dar.

Als besonders erfolgreich stellt sich laut Jan Theo Baumann auch die Nutzung moderner Technik heraus: Durch den Einsatz von vier Drohnen – zwei davon mit entsprechender Förderung angeschafft – konnten seit Mai 2021 auf gut 800 Hektar Fläche 173 Parzellen durchsucht und mindestens 80 Rehkitze gerettet werden. „Ein großer Erfolg“, meint auch Stephan Wolters.

Das Thema Wolf werde beobachtet. Hier bemüht sich laut Wolters das zuständige Ministerium aktuell um gesetzliche Grundlagen zur Entschädigung, was besonders wichtig für betroffene Landwirte und Tierhalter ist. Mit Sorge wird die Entwicklung invasiver Arten betrachtet, die zunehmend heimische Tierarten verdrängen. Stephan Wolters und Jan Theo Baumann vereinbarten weitere Termine, um sich auch gemeinsam vor Ort ein Bild von Biotopen und Blühstreifen machen zu können, die von der Jägerschaft betreut werden.