1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Fußball: Thorsten Bender trifft gegen TuRa vierfach

Fußball : Thorsten Bender trifft gegen TuRa vierfach

Für den Fußball-NRW-Ligisten VfB Homberg war das Testspiel gegen die zweite Mannschaft von Rot-Weiss Oberhausen gestern die letzte Standortbestimmung vor dem Beginn der Rückserie.

Dabei trennte sich die Elf von Trainer Günter Abel mit 1:1 (0:1) von einer spielstarken RWO-Reserve, die zwei Minuten vor dem Pausenpiff in Führung ging. "Da haben wir einmal gepennt, zu spät reagiert und wurden sofort bestraft. Soweit ich das gesehen habe, war es ihre erste Torchance", kommentierte Abel, dessen Team nach einer Stunde ausgleichen konnte. Mit Niklas Stegmann traf ausgerechnet ein Ex-Oberhausener zum 1:1-Ausgleich. Stegmann köpfte nach einer Flanke von Dominik Milaszewski aus kurzer Distanz ein. "Es war ein offenes Spiel. Beide Mannschaften hatten noch Chancen auf den Siegtreffer", berichtet Abel, der mit dem letzten Test zufrieden war: "Das war im Großen und Ganzen in Ordnung."

Auch der MSV Duisburg II absolvierte sein letztes Testspiel. Die Zebra-Reserve schlug den SV Hönnepel/Niedermörmter mit 3:1. Dabei gelang Mike Hibbeln ein Doppelpack. Außerdem verwandelte Tobias Portmann einen Strafstoß.

Für den Niederrheinligisten Hamborn 07 setzte es die dritte Testspiel-Niederlage in Folge. Nach den Pleiten gegen Budberg und Schalkes U19 verlor das Team von Trainer Heiko Heinlein mit 3:4 (2:2) gegen den VfL Tönisberg. "Wir stecken im berühmten Loch der Vorbereitung. Vor allem das Schalke-Spiel war sehr kräftezehrend, das hat man gegen Tönisberg gemerkt", so Heinlein, der sich aber nicht beirren lässt: "Es gibt keinen Grund zur Beunruhigung. Der aktuelle Leistungsstand ist absolut in Ordnung Die Mannschaft arbeitet gut, und die Ergebnisse sind nur zweitrangig." Gegen den engagierten Landesligisten aus Tönisberg, der mit fünf Torschüssen vier Tore erzielten, trafen Daniel Brosowski (2) und Sascha Wiesner für die Löwen.

Einen problemlosen Testspielsieg konnte Landesligist Viktoria Buchholz verbuchen. Die Elf von Michael Roß gewann mit 5:0 (1:0) bei TuRa 88. Dabei hatte Viktoria-Neuzugang Thorsten Bender seinen ganz großen Auftritt. Der Stürmer wurde zur Halbzeit eingewechselt und erzielte im zweiten Durchgang alle vier Buchholzer Tore. Außerdem traf Mario Neunzig für die Buchholzer. "Das war mannschaftlich gesehen eine sehr gute Leistung. Obwohl wir aufgrund der widrigen Trainingsbedingungen zurzeit einige Schwierigkeiten haben, ist das Team in einer sehr guten Verfassung", freute sich Trainer Michael Roß, der auch Vierfach-Torschütze Bender gestern nicht herausheben wollte, sondern die ganze Mannschaft lobte.

Der FSV Duisburg kam derweil zu einem 1:1 (0:1)-Unentschieden gegen den SV Uedesheim. In einem ausgeglichenen Spiel gingen die Gäste nach 25 Minuten in Führung. Den Ausgleich für den FSV erzielte Bilal Kayaoglu fünf Minuten vor dem Abpfiff. Zuvor hatten Bahadir Polat und Bulut Aksoy gute Möglichkeiten ausgelassen. "Ich bin mit dem Auftreten meiner Mannschaft zufrieden. Wir haben gegen einen sehr guten Gegner gespielt, und die Spieler haben meine Vorgaben gut umgesetzt", erklärte FSV-Trainer Ilyas Basol: Bei diesen Temperaturen macht Fußballspielen einfach keinen Spaß. Man merkt den Spielern an, wenn sie keine Lust haben und das kann ich gut verstehen."

(tiwi)