1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Wasserball: Bald startet die Saison

Wasserball : Bald startet die Saison

Im November beginnt die neue Wasserball-Saison. Duisburgs Vorzeige-Klub, der Deutsche Pokalsieger und Vizemeister ASC Duisburg, startet am Samstag, 6. November mit einem Heimspiel gegen die SG W98/Waspo Hannover in die Bundesliga-Spielzeit.

Erstes Anschwimmen im Schwimmstadion ist um 16 Uhr. Der zweite Bundesliga-Verein, Altmeister DSV 98, geht in der Hauptrunde B an den Start und hat muss zum Auftakt zwei Mal auswärts ran. Am 6. November geht es zum SV Cannstatt, tags darauf steht das Gastspiel beim Aufsteiger SGW Leimen/Mannheim an.

Vorbereitungsturnier Am kommenden Wochenende richtet der DSV 98 im Schwimmstadion ein Turnier aus, an dem Leimen/Mannheim, Krefeld 72 und Bayer Uerdingen teilnehmen. Beginn ist am Samstag um 13 Uhr, am Sonntag um 10.30 Uhr.

Auch die FSD-Damen sind jetzt erstklassig

Neben den Herren-Bundesligisten ASCD und DSV 98 ist Duisburg ab dieser Saison auch bei den Damen erstklassig.

Die Freien Schwimmer haben sich dazu entschlossen, den großen Schritt zu wagen und wollen sich mittelfristig als dritte Kraft hinter dem Spitzenklubs BW Bochum und Bayer Uerdingen etablieren.

Ihr erstes Bundesliga-Spiel bestreiten die FSD-Damen am 13. November in Bochum, einen Tag später empfängt der Aufsteiger um 13.30 Uhr im Schwimmstadion Bayer Uerdingen. Die weiteren Gegner sind die SG Neukölln, Hannoverscher SV, Hohenlimburger SV, SV Nikar Heidelberg, ETV Hamburg und der SC Chemnitz.

  • Lokalsport : SV Bayer Uerdingen ist hungrig auf Punkte
  • Lokalsport : SV Bayer Uerdingen muss weiter zittern
  • Lokalsport : Rekord beim Fünfmeterwerfen im Wasserball

In den Leistungsklassen zahlreich vertreten

(kök) Auch in den leistungsorientierten Spielklassen unterhalb der Bundesliga ist Duisburg zahlreich vertreten. Nachfolgend eine Übersicht der Ligen auf Verbandsebene mit Duisburger Beteiligung:

Herren, 2. Bundesliga: PSV Duisburg, ASCD II.

Oberliga: DJK Poseidon Duisburg, SV Rheinhausen, DSV 98 II.

Männliche Jugend A, B und C: jeweils ASCD und DSV 98

Weibliche Jugend B und C: Freie Schwimmer.

(RP)