Lokalsport: Rekord beim Fünfmeterwerfen im Wasserball

Lokalsport: Rekord beim Fünfmeterwerfen im Wasserball

Die Wasserballerinnen des SV Bayer Uerdingen haben wie erwartet ihr letztes Hauptrundenspiel gegen den SV Nikar Heidelberg verloren. Beim 9:14 hielt der Bundesligist zunächst gut mit und führte sogar mit 2:0. Heidelberg glich jedoch noch vor Ende des ersten Spielabschnittes aus und nutzte danach zahlreiche Konter und Überzahlspiele, um die Partie endgültig zu dominieren. Bayer hielt nach besten Kräften dagegen, die Niederlage war aber nicht mehr zu verhindern. Im Großen und Ganzen darf Trainer George Triantafyllou mit der Leistung seines Teams zufrieden sein. In zwei Wochen geht es zum Playoff- Turnier nach Chemnitz, wo die Gegner SC Chemnitz und die beiden Hamburger Mannschaften ETV und HTB heißen werden.

Die Männer der SV Krefeld 72 haben mit einem 19:19 im zweiten Platzierungsspiel gegen den SV Ludwigsburg um den fünften Platz in der Bundesliga Gruppe B gewonnen und damit ihre Saison beendet. In den ersten beiden Viertel blieb die Partie mit 2:2 ausgeglichen. Nach der Halbzeitpause lag die SVK bis zum 8:9 zurück, ehe Valentin Gerresheim und Jochen Vorderwülbecke für das 10:9 sorgten. Doch die Führung reichte nicht, denn Ludwigsburg erzielte acht Sekunden vor ende das 10:10. Beim anschließenden Fünfmeterwerfen gab es dann einen Rekord, da erst der 40. Wurf die Entscheidung für die SVK einbrachte.

(F.L.)