1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Unfall in Düsseldorf: Oberleitung heruntergerissen - Reparaturen bis in die Nacht

Corneliusstraße stundenlang gesperrt : Reparaturarbeiten in Düsseldorf dauerten bis in die Nacht

Am Montag sorgte eine heruntergerissene Oberleitung der Rheinbahn für ein Verkehrschaos in Düsseldorf. Die Reparaturarbeiten dauerten bis in die Nacht.

Auf einem Stück von 400 Metern Länge hatte am Montag ein Kranwagen die Oberleitung der Rheinbahn an der Corneliusstraße heruntergerissen. Der Fahrer des Lkw war laut Polizei gegen 15.15 Uhr versehentlich mit ausgefahrenem Kran losgefahren.

„Unsere Reparaturteams waren bis in die Nacht im Einsatz“, sagte am Dienstagmorgen eine Sprecherin der Rheinbahn. Gegen 0.50 Uhr seien dann die letzten Schäden behoben gewesen. Bahnen und Busse würden wieder ohne Störungen fahren. „Die Linien U71, U73 und U81 konnten schon um 20 Uhr wieder den normalen Betrieb aufnehmen“, sagte die Sprecherin.

Nicht nur die Rheinbahn war betroffen, auch auf den Autoverkehr hatte der Unfall Auswirkungen. Die Corneliusstraße war bis 18 Uhr komplett gesperrt, dann konnten die Spuren in Richtung Innenstadt wieder freigegeben werden. Stadtauswärts sei die wichtige Verkehrsachse bis in die Nacht teilweise gesperrt gewesen, sagte ein Polizeisprecher.

Neben der Oberleitung sind laut Polizei bei dem Unfall ein Pkw, eine Ampel sowie ein weiterer Lkw beschädigt worden.

(csr)