1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg/Xanten: Verkehr auf der RB 31-Strecke läuft weitgehend normal

Personenverkehr zwischen Xanten und Rheinberg : Züge der RB 31 fahren nach dem Sturm wieder

Die Züge der Nordwestbahn (NWB) fahren wieder zwischen Xanten und Trompet. Es könne allerdings sein, dass es noch zu vereinzelten Folgeverspätungen der Züge komme, sagte Karin Punghorst, Sprecherin der Nordwestbahn, am Freitag.

Die Züge der Nordwestbahn (NWB) fahren wieder zwischen Xanten und Trompet. Es könne allerdings sein, dass es noch zu vereinzelten Folgeverspätungen der Züge kommen, sagte Karin Punghorst, Sprecherin der Nordwestbahn, am Freitag.  Wie berichtet, hatte NWB am Donnerstag wegen des Sturms auf zahlreichen Strecken den Zugverkehr eingestellt, auch den der Regionalbahn 31. Karin Punghorst: „Wir bekamen am Donnerstag innerhalb kurzer Zeit Mitteilungen darüber, dass auf unterschiedlichen Strecken fünf oder sechs Bäume auf Gleise gestürzt waren. In solchen Fällen ist uns die Sicherheit der Fahrgäste und auch unserer Fahrzeuge wichtiger, so dass wir uns gegen 10 Uhr entschieden haben, keine Züge mehr fahren zu lassen.“ Sie seien in die Endbahnhöfe gebracht worden; bei der RB 31 ist das Xanten. Weil bei Rheinberg ein Ast in die Oberleitung gefallen war, wurde die Technik auf der Strecke im Auftrag der für die Infrastruktur zuständigen DB Netz mit einem Spezialfahrzeug untersucht. Die NWB-Sprecherin: „Wir konnten unsere Züge am Freitagmorgen nicht sofort wieder fahren lassen, aber seit 10 Uhr sind sie wieder im Einsatz.“

Am Donnerstagabend gegen 19 Uhr war bei Rheinberg ein weiterer Baum auf die Gleise gekippt. Als die Feuerwehr dort eintraf, hatten Mitarbeiter der Bahn den Baum bereits in Eigenregie von den Gleisen räumen können.  

(up)