1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Corneliusstraße nach Unfall komplett gesperrt

Unfall in Düsseldorf : Corneliusstraße nach Unfall komplett gesperrt

Ein Container-Lkw war mit ausgefahrenem Kran unterwegs und hatte die Oberleitung auf einem langen Stück abgerissen. Die Auswirkungen für Auto- sowie Bahn und Busverkehr sind erheblich.

Ein Unfall an der Färberstraße in der Nähe zur Kreuzung Corneliusstraße hatte am Montagnachmittag massive Folgen für den Auto- sowie Bus- und Bahnverkehr. Der Fahrer eines Container-LKW war laut Polizei gegen 15.15 Uhr versehentlich mit ausgefahrenem Kran unterwegs und hatte so an der Haltestelle Färberstraße die Oberleitung auf einem Stück von rund 400 Metern abgerissen.

Das führte zu gravierenden Verkehrsstörungen. Bis 18 Uhr musste die Corneliusstraße komplett für den Autoverkehr gesperrt werden, dann lief er stadteinwärts wieder. Stadtauswärts könnte die Sperrung ab Bilker Allee noch die ganze Nacht dauern, vermutete ein Sprecher der Polizei. Das gilt auch für die Heresbachstraße.

Auch Busse und Bahnen fuhren laut Rheinbahn am Abend noch vielfach Umleitungen, sogar die Wehrhahnlinie ist aufgrund der bis zum Karolingerplatz reichenden Störung betroffen. U 71 und U 83 enden in Bilk und fahren nur von Benrath bis Südpark. Auch für die U73 ist in Bilk Schluss. Für die 701 geht es von Norden kommend nur bis Berliner Allee, für die 704 bis Hauptbahnhof. Die 707 fährt zwischen Bilker Kirche und Hauptbahnhof eine Umleitung über den Graf-Adolf-Platz. Auch die Busse 780, 782, 785 und SB 50 müssen andere Routen nehmen. Zwischen Südpark und Bilk können Taxis genutzt werden. Eine Sprecherin hoffte am Abend, dass zumindest die U-Bahnen bald wieder normal fahren können.

(ae)