Caritas Düsseldorf : Kaufhaus Wertvoll zieht nach Wersten

Die Einrichtung der Caritas muss Bilk verlassen. An der Harffstraße soll sie im Dezember neu eröffnen. Dort steht den Abteilungen vom Kaufhaus mehr Platz zur Verfügung.

Als vor gut zweieinhalb Jahren die Nachricht kam, dass der Mietvertrag für das Kaufhaus Wertvoll an der Völklinger Straße Ende 2020 nicht verlängert wird, war der Schreck groß. „Wir wären gern hier geblieben“, sagt René Trenz, Fachbereichsleiter der Caritas, zu der das Kaufhaus Wertvoll gehört. Die Suche nach einem neuen Standort hat eine Weile gedauert, war aber letztlich erfolgreich. Im Dezember soll das Kaufhaus an der Harffstraße 40 eröffnen.

„Die neuen Räume stellen eine wesentliche Verbesserung dar“, sagt René Trenz. „Wir sind in den vergangenen Jahren gewachsen und räumlich gesehen aus allen Nähten geplatzt.“ Nach dem Umzug werden dem Kaufhaus Wertvoll gut 4700 Quadratmeter zur Verfügung stehen, an der Völkinger Straße waren es nur 3000 Quadratmeter.

Das Kerngeschäft vom Wertvoll ist der Verkauf von gespendeten und gebrauchten Möbeln, Kleidung und Spielwaren, aber auch Neuware gibt es. Für diesen Geschäftszweig werden an der Harffstraße etwa 800 Quadratmeter zu Verfügung stehen, 200 mehr als zuvor.

Weitere Räume bekommt die Schreinerei-Werkstatt, in der Möbel aufbereitet und produziert werden. Zum Kaufhaus Wertvoll gehören überdies ein Hausmeisterservice, ein Malereibetrieb, ein Garten- und Landschaftsbau sowie eine Arbeitslosenberatung. Und wer Tipps zum Energiesparen braucht, wird im Wertvoll ebenso beraten.

Fast 200 Mitarbeiter hat das Projekt, so dass es für sie auch ein kleines Bistro gibt. „Wir legen großen Wert auf gesunde und preisgünstige Ernährung unserer Mitarbeiter“, sagt Trenz. Weil also dort Speisen zubereitet werden, musste für den neuen Standort ein Fettabscheider für einen fünfstelligen Betrag installiert werden. Auch die Miete ist nach dem Umzug höher. Zurzeit erwirtschaftet das Wertvoll bis zu 40 Prozent der Kosten selbst, der Rest wird von der Caritas, vom Job-Center und der Stadt Düsseldorf getragen.

Einkaufen kann im Kaufhaus Wertvoll jeder Bürger. „Wir gewähren Menschen mit geringem Einkommen über den Düsselpass oder einem Studierendenausweis besondere Rabatte bis zu 30 Prozent über den Wertvoll-Scheck der Caritas-Beratungsstellen“, sagt Trenz.

Bis November ist das Wertvoll noch an der Völklinger Straße 24-36 geöffnet, jeweils montags bis donnerstags, 9 bis 16 Uhr. Dann wird es auch einen Räumungsverkauf geben, um möglichst viele Waren zu veräußern und so Transportkosten zu sparen. Wenn alles gut geht, soll im Dezember in Wersten neu eröffnet werden.

Das Gebäude in Bilk an der Völklinger Straße wird dann wohl abgerissen ebenso wie die Shell-Tankstelle gegenüber, die schon länger geschlossen ist. Auf dem Gelände befindet sich noch das Haus mit dem Kostümhändler Deiters und einem Fitness-Studio. Ob dieses Haus auch geräumt und abgerissen wird, ist noch offen. Für das Gelände sei Wohnbebauung mit Gewerbe vorgesehen, vermutet Trenz.