1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Stadtmitte

Düsseldorfer Karneval: Die Ehrengarde hält an ihrem Terminplan fest

Brauchtum in Düsseldorf : Ehrengarde hält an Terminen fest

Biwak und Blitz-Party sollen unter Coronaschutz-Bedingungen im Januar stattfinden. Und auch die Teneriffa-Reise am Aschermittwoch hat die Garde noch nicht storniert.

Düsseldorf Die „Ehrengarde Stadt Düsseldorf – Leibgarde des Oberbürgermeisters“  will sich nicht unterkriegen lassen. „Wir sind der Meinung, dass man sich nicht verstecken darf. Weil wir dieses Virus nicht so schnell los werden, müssen wir lernen, mit dem Virus zu leben“, konstatiert Ehrengarde-Präsident Volker Henkel. „Deshalb haben wir uns entschlossen nicht alle unsere Veranstaltungen zu verschieben.“ So sollen also der Ehrengarde-Biwak (15. Januar) und die „Blitz-Party“ (22. Januar) am ursprünglich angedachten Termin gefeiert werden.

Allerdings haben Henkel und seine Vorstandskollegen doch einige Corono-Anpassungen vorgenommen. So wird . die Party aus den Innenräumen der Schumacher-Brauerei an der Oststraße in den Brauhof, also nach draußen verlegt. „Und wir beachten selbstverständlich die dann gültigen Bestimmungen der Corona-Schutzverordnung“, so der Präsident. „Ob es 2G oder 2G-plus wird, kann man noch nicht abschätzen.“ Fest steht, dass die Einladungen für das Biwak im Brauhof ausgesprochen sind und zehn Garden auch unter 2G-plus Bedingungen zugesagt haben. „Wir haben die Ankunft der einzelnen Garden so getaktet, dass sie sich nicht in die Quere kommen“, verrät Henkel.
Und auch die traditionelle Reise nach Teneriffa ist noch nicht abgesagt. „Die Flugtickets für den Aschermittwoch sind gebucht, die Hotelzimmer reserviert“, erklärt Henkel. „Für uns ist das dann das Trainingslager für den Rosenmontagszug im Mai. Wir üben schon mal wie es ist, bei warmem Wetter in Uniform rumzulaufen.“
Ein Zugeständnis hat aber auch die Ehrengarde gemacht: Die Sitzung vom 5. Februar ist auf den 7. Mai verschoben. Ob dann im Schumacher drinnen oder draußen gefeiert wird, sei wetterabhängig. „Wahrscheinlich werden die Corona-Fallzahlen ab März wieder sinken, weil sich das Leben dann wieder mehr im Freien abspielt“, meint Henkel. „Ob es im Mai dann eine Sitzung oder die im Jahr 2020 ausgefallene Jubiläumsparty wird, muss man sehen.“
Über alles, was die Ehrengarde ist und so vorhat, gibt das neue Sessionsheft „2x11 Jahre“ Auskunft. Und dabei sind die Karnevalisten auch ins digitale Zeitalter eingestiegen. Auf einigen Seiten sind QR-Codes abgedruckt, über die man per Smartphone Videos hochladen kann.
Neue Videos für das Sessionsheft 2022723 werden auf den „Ehrengarde“-Veranstaltungen der laufenden „fünften Jahreszeit“ gedreht – so sie denn tatsächlich stattfinden. „Wenn wir doch noch kurzfristig absagen müssen, haben wir eben Pech gehabt“, meint Henkel. „Wir reagieren flexibel auf das jeweilige Pandemiegeschehen.“