DEG-Winterwelt: Neuer Gastronom für Füchschen-Alm an der Düsseldorfer Kö gesucht

DEG-Winterwelt in Düsseldorf : Füchschen-Chef will an der Kö nicht mehr auftischen

Der Düsseldorfer Biermarkt ist gewaltig in Bewegung. Nun verkündet Füchschen-Chef Peter König, ein Herzensprojekt hinschmeißen zu müssen – aus eigentlich positiven Gründen.

Die Planungen für die nächste Saison der DEG-Winterwelt laufen auf Hochtouren. Erste News: In der Füchschen-Alm gibt es in der Saison 2019/20 eine Wachablösung, die Hausbrauerei Füchschen gibt den Betrieb der Gastronomie in neue Hände. „Wir sind das Opfer des eigenen Erfolgs geworden. Der riesige Ansturm auf die Alm hat uns jenseits der Grenzen unserer Personalkapazität gebracht“, kommentiert Füchschen-Chef Peter König seine Entscheidung. Die Brauerei an der Ratinger Straße und die DEG-Winterwelt haben zeitgleich Hochsaison. Winterwelt-Betreiber Oscar Bruch: „Die Entscheidung meines Freundes Peter König ist schmerzlich, aber nachvollziehbar.“ Die Brauerei wird als Sponsor, als Namensgeber der „Füchschen-Alm“ sowie als Lieferant für Bierspezialitäten und Erfrischungsgetränke aus eigener Herstellung intensiv beteiligt sein. Zudem wird Oscar Bruch auf Peter König als Berater für die Neuaufstellung der Gastronomie bauen können. Aktuell führt Bruch intensive Gespräche mit interessierten Gastronomen aus Düsseldorf und der Region.

(bpa)
Mehr von RP ONLINE