Lokalsport : Lazio beim CfR

Morgen und am Sonntag treffen sich auf der Platzanlage des CfR Links an der Pariser Straße die ganz jungen Nachwuchskicker, um dort um den Provinzial Cup für U11-Junioren und den Oki Cup für U10-Kicker zu spielen. 180 Teams aus ganz Europa hatten sich zu diesen Wettbewerben gemeldet.

Unter den Mannschaften, für die der CfR Links als Ausrichter in vier Gruppen sich in Heerdt präsentiert, sind viele klangvolle Namen. Bei den U10-Teams schicken unter anderen Lazio Rom (Italien), Borussia Dortmund, Lokomotive Moskau (Russland) und Fortuna ihre Talente auf den Platz. Beim Provinzial Cup (U11) sind der FC St. Pauli, Bohemians Prag (Tschechien), FK Novi Sad (Serbien) und Atalanta Bergamo (Italien) bekannte Vereinsnamen. Ergänzt wird das Starterfeld vom FC Honka (Finnland), Brommapojkama Stockholm (Schweden), GKS Kattowitz (Polen), Skovshoved IF (Dänemark), VfB Hilden, FC Hennef, SKF Mörfelden SV Lövenich, ASV Tiefenbroich, Niendorfer TSV, Brinkumer SV, TuS Pewsum, SG Mülheim-Kärlich und den Teams des Ausrichters.

"So ein großes Turnier haben wir bislang noch nicht mitorganisiert", sagt CfR-Teammanager Markus Hartmann zum Turnierablauf. Gut 70 Personen umfasst das Helferteam des Heerdter Vereins.

(mjo)
Mehr von RP ONLINE