1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Golf: Max Kieffer hilft der WHO vom Sofa aus

Heim-Challenge mit Promis : Golfprofi Kieffer hilft der WHO vom Sofa aus

Zu Hause ein wenig Golf spielen und dabei auch noch Gutes tun – Profi Max Kieffer schafft den Spagat. Bei seiner Herausforderung machen einige Promis mit, unter anderem Martin Kaymer.

Golfprofi Max Kieffer vom GC Hubbelrath hatte einen besonderen Einfall. „Da wir ja alle zu Hause bleiben sollen und sicher jeder viel Zeit auf der Coach verbringt, habe ich mir gedacht, ich rufe die ‚CouchGolfChallenge‘ ins Leben“, erläutert Kieffer. „So bleiben wir alle ein bisschen im Training und haben Spaß dabei. Das Wichtigste ist: Ich bitte alle Teilnehmer darum, einen kleinen Betrag an die Welt-Gesundheitsorganisation WHO zu spenden. Auf dass wir den Kampf gegen das Virus so schnell wie möglich gewinnen und wieder zum alltäglichen Leben zurückkehren können.“

Bei der „CouchGolfChallenge“ geht es darum, in den heimischen vier Wänden aus Alltagsgegenständen einen Parcours aufzubauen und den Ball mit einem Schlag in ein Gefäß einzulochen. Die Versuche sollten aufgezeichnet und zumindest der erfolgreiche Schlag über Facebook ins Internet gestellt werden. So wie es der ehemalige Weltranglisten-Erste Martin Kaymer bereits getan hat. „Ich hab es geschafft, Leute, jetzt seid ihr dran“, so der gebürtige Düsseldorfer Kaymer. „Ich habe 40, 42 Versuche gebraucht.“ Er stellte aber nur den erfolgreichen auf seine Facebook-Seite.

Kieffer hatte Kaymer ebenso wie seinen Klubkameraden Nicolai von Dellingshausen, Tanz-Juror Joachim Llambi und Fußball-Weltmeister Thomas Müller aufgefordert, an der Challenge teilzunehmen. „Ich bin der Bitte von Max schon gefolgt und habe eine Spende an die WHO geleistet“, verrät von Dellingshausen im Video auf seiner Facebook-Seite. Damit die Golf-Herausforderung weite Kreise zieht, nominierte von Dellingshausen neben seinem Berufskollegen Daan Huizing (Niederlande) auch den franko-kanadischen Autorennfahrer Bruno Spengler.

Kieffer brachte einen Stein ins Rollen, und viele Golfer folgen dem Spendenaufruf. Allen ist eine Botschaft wichtig, die Kieffer formuliert: „Bleibt gesund und bleibt zu Hause.“

www.facebook.com/max.kieffer.fanpage