1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Borussia gewinnt trotz Personalnot auch in Fulda

Tischtennis : Borussia gewinnt trotz Personalnot auch in Fulda

Anton Kälberg, Dang Qiu und Danny Heister holen einen 3:1-Erfolg beim Tabellenfünften Fulda-Maberzell und sind nach dem letzten Spiel des Jahres ungeschlagen Herbstmeister.

(tino) Es war nicht die vorgezogene Erfüllung seines Weihnachtswunsches. Es war einfach die pure Notwendigkeit, also akuter Spielermangel, der Borussia-Cheftrainer Danny Heister im Tischtennis-Bundesligaspiel beim TTC Fulda-Maberzell noch mal an die Platte zwang. Timo Boll (Corona-Erkrankung), Sharat Kamal Achanta (Corona-bedingte Reisebeschränkungen aus Indien) und Kristian Karlsson (krank) ließen den fünfköpfigen Borussia-Bundesligakader auf zwei einsatzfähige Spieler schrumpfen. Und doch holten Anton Kälberg, Dang Qiu und Heister einen 3:1-Erfolg beim Fünften.

Heister hatte sich auf Position zwei aufgestellt, damit Källberg auf eins und Qiu auf drei die siegbringenden Punkte erspielen konnten. Beide taten dem Coach den gefallen, so dass er nicht auch noch im Doppel ran musste.

Heister gebührt immerhin die Ehre, am wohl kürzesten Match der Saison beteiligt gewesen zu sein. Ganze sieben Minuten und 40 Sekunden Nettospielzeit dauerte es, bis Heister dem aktuellen Weltranglisten-14. zum Sieg gratulieren konnte. Källberg glich mit 3:0 gegen Ruwen Filus locker zum 1:1 aus, Qiu erhöhte auf 2:1 durch seinen 3:1-Erfolg über Alexandre Cassin. Das beste Match des Tages zeigten Källberg und Aruna, das Källberg mit 3:1 für sich entschied. Damit sind die Borussen ungeschlagen Herbstmeister.