Tipps für die Stadtteile : Ostermarkt in Eller und Musik in Heerdt

Wer in den Düsseldorfer Stadtteilen etwas unternehmen möchte, hat in dieser Woche viele Möglichkeiten. Hier einige Tipps zur Auwahl.

Düsseldorf-Comics in Reisholz Am Freitag um 19.30 Uhr eröffnet die  Künstlerin Karin Mihm ihre Ausstellung mit Aquarellen. Die Schau der Reihe „Düsseldorfer Zeichnungen“ bildet das Leben in Düsseldorf ab. Karin Mihm, Jahrgang 1966, ist Comiczeichnerin und lebt in Düsseldorf. Ihre Cartoons und Comics werden in deutschen Tageszeitungen veröffentlicht und in Büchern. Die Ausstellung ist im Bürgerhaus Reisholz nach der Eröffnung bis Montag, 20. Mai, zu sehen. Besichtigungszeiten sind mittwochs von 14.30 bis 17 Uhr, donnerstags von 10 bis 12 Uhr und nach Absprache.

Dat Rosi in Benrath Unermütlich tritt mit großem Erfolg die Komikerin Sabine Wiegand mit ihrem Solo „Dat Rosi im Wunderland“ auf. Zahlreiche Termine auf vielen Bühnen hat Wiegang schon hinter sich, am Samstag kommt ein weiterer Auftritt hinzu. Wer also die schräge Geschichte um Hausfrau Rosi und ihren Besuch im Wunderland nicht gesehen hat und das nachholen möchte, geht um 20 Uhr ins Spektakulum in Benrath. Karten kosten 20 Euro.

Frühjahrskonzert in Heerdt Am Sonntag findet im Pfarrzentrum St. Benediktus an der Baldurstraße ein Frühjahrskonzert statt. Die Besucher  erleben eine Reise quer durch Musicals, Rock und Pop, vorgetragen vom Blasorchester Heerdt. Beginn ist um 15.30 Uhr.

Konzert in Flingern Die Veranstaltungsreiche  „Stadtklang“ bringt Live-Musik in die Kneipen und Restaurants. Am Samstag um 20 Uhr wird das Lokal „Beethoven“ in Flingern zur Bühne für die Sängerin Franziska Schicketanz. Ihre selbst geschriebenen Texte sollen die Zuhörer zum Nachdenken anregen und vielleicht auch melancholisch werden lassen. Es geht um Liebe, und darum, sie zu teilen. Der Eintritt zu diesem Konzert ist kostenlos. Die Sängerin und das Stadtklang-Team freuen sich über eine Spende.

Filmpremiere in Bilk Der Dokumentarfilm „Dark Eden“ feiert am Freitag, 19 Uhr, seine NRW-Premiere im Filmkunstkino Metropol an der Brunnenstraße. Es geht um Segen und Fluch der Erdölgewinnung in Kanada. Die Produktion des Öls aus dem Teersand setzt lebensgefährliche Stoffe frei. Doch an diesem Ort leben die Regisseure Jasmin Herold und Michael Beamish. Als Michael erkrankt, sind die beiden unmittelbar von der umweltschäflichen Ölgewinnung betroffen. Zur Premiere kommen die Regisseure, um ihren Film vorzustellen und mit den Besuchern über das Thema zu sprechen. Der Eintritt zu diesem Abend beträgt neun Euro.

Ostermarkt in Eller Am Sonntag wird auf dem Gertrudisplatz der Winter vertrieben und der Frühling begrüßt. An vielen Verkaufsständen dieses Ostermarktes gibt es allerlei Schönes, Schmückendes, Handwerkliches, Dekoratives, Blühendes und Österliches. Am Stand der Werbegemeinschaft Eller und dem Kunstatelier „DüsselLiebe“ können Kinder außerdem ihrer Kreativität freien Lauf lassen und bunte Keramikgegenstände bemalen. Die Kunstwerke werden anschließend bei mehr als 1000 Grad gebrannt und können kurze Zeit später für fünf Euro in der DüsselLiebe abgeholt werden. Für die Unterhaltung konnten die Veranstalter den Komiker und Schauspieler Gregory engagieren. Der Ostermarkt hat am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. An diesem Tag ist in Eller auch verkaufsoffener Sonntag. Viele Geschäfte am Gertrudisplatz und den umliegenden Straßen im Stadtteile werden von 13 bis 18 Uhr geöffnet haben.

Mehr von RP ONLINE