Freizeit : Fünf Kulturtipps für diese Woche

Gospel im Savoy-Theater, Geisterstunde in der Oper, Queen-Songs in der Tonhalle und eine Eis-Show – hier einige Tipps aus unserer Redaktion.

Holiday on Ice Die Eisrevue Holiday on Ice kommt mit spektakulären Einblicken und Liveperformances der neuen Show „Supernova” am Donnerstag und Freitag (19 Uhr), Samstag (13, 16.30 und 20 Uhr) sowie Sonntag (13 und 16.30 Uhr) nach Düsseldorf. Gleich am ersten Abend tritt mit Zoe Niederberger eine echte Düsseldorferin mit einer Solokür auf. Am Samstag, 16.30 Uhr, stehen Sarah Lombardi und ihr Eiskunstlaufpartner Joti Polizoakis, die diesjährigen Sieger von „Dancing in Ice“ auf dem Eis in der Mitsubishi Electric Halle.
New York Gospel Stars Auch in diesem Jahr kommen die New York Gospel Stars wieder ins Savoy-Theater – und zwar am Samstag, 20 Uhr. Die Truppe ist in den vergangenen zehn Jahren zu einer etablierten Größe in der Musikszene geworden. Einige der Sänger haben bereits mit Stars wie Aretha Franklin, Whitney Houston und Justin Timberlake zusammengearbeitet. Die New York Gospel Stars singen Gospel-Songs, Balladen, aber auch aktuelle Hits.

Oper nach Cornelia Funke „Geisterritter“ von James Reynolds ist die erste Oper nach einem Kinderbuch von Cornelia Funke. Für die Kooperation Junge Opern Rhein-Ruhr autorisierte die Autorin die Vertonung ihres 2011 erschienenen Bestsellers. Erik Petersen hat „Geisterritter“ als Bühnenwerk inszeniert. Das bekannte Videokünstlerduo fettFilm stellte das multimediale Setting bereit. Am Freitag, 18 Uhr, wird in der Oper die Geisterstunde eingeläutet. Es ist zum Gruseln: Kaum ist Jon Whitcroft unfreiwillig in ein altehrwürdiges Internat in Salisbury eingezogen, trachtet ihm dort der Geist von Lord Stourton nach dem Leben. Seine Mitschüler, die den Geist nicht sehen können, halten Jon für verrückt – nur seine Klassenkameradin Ella glaubt ihm. Gemeinsam mit Ellas eigenwilliger Großmutter Zelda und der zum Leben erwachten Statue des Ritters William Longspee nimmt der Junge den Kampf mit seinem untoten Gegner auf. Die Vorführung ist empfohlen für junge Besucher ab 10 Jahren.

Queen-Revival „The Show goes on – eine Hommage an den legendären Freddie Mercury“ präsentiert „The Queen Revival Band“ am Freitag, 20 Uhr, in der Tonhalle. Queen gilt als eine der größten Rockbands aller Zeiten. Ihr einzigartiger Frontmann Freddie Mercury hat bis heute Millionen von Fans. Die Show „God Save The Queen“ ist eine Zeitreise in die große Ära von Queen und ihren unvergesslichen Hymnen. So soll die Atmosphäre eines imaginären Queen-Konzertes wieder aufleben: in einer aufwendigen Bühnenshow mit Queen-Sound, von einer erstklassigen Band auf originalgetreuen Instrumenten live auf der Bühne gespielt und unterstützt von einer großen Lichtshow.


Schattenspiel-Show Eine getanzte Reise in das Land der Schatten ist am Sonntag, 19 Uhr, im Capitol-Theater zu erleben. Es werden verblüffende Schattenspiele von Spitzenakrobaten gezeigt. Eine Leinwand, grelles Licht, ein neunköpfiges Ensemble und eine emotionale Geschichte mit passender musikalischer Umrahmung: Das sind die Zutaten für eine Show, die das Publikum in die Welt der Schatten eintauchen lässt. „Magic Shadows“ ist eine Kombination aus Tanz, Skulpturen und Geschichten. Im Mittelpunkt steht der menschliche Körper und seine Fähigkeit, sich zu verwandeln. Die Körper der Akrobaten strecken und verknäulen sich, formen Landschaften und lassen Fabelwesen auferstehen. Dabei bleiben ihre Gesichter und Körper immer völlig schwarz und dennoch spürt der Zuschauer jede Emotion.