Kammertheater Dormagen: Bröckelmeyer ermittelt wieder

Kammertheater Dormagen : Bröckelmeyer ermittelt wieder

An zwei Oktober-Wochenenden gibt es mehrere Aufführungen.

Nicht nur der assoziativ als „Faxe Mörsenbroich“ identifizierte Name des Dormagener Bürgermeisters Erik Lierenfeld (ein Wikinger-Vorname und der Nachname wie ein Stadtteil von Düsseldorf) bringt die Zuschauer im Kammertheater an der Ostpreußenallee 23 zum Lachen. Denn die Spielzeit 2019/20 wird dort mit den lieb gewonnenen Bekannten von den „Schwaadlappe“ eröffnet: Die sehenswerte Dormagen-Krimi-Komödie „Kommissar Bröckelmeyer und die Stoiber-Affäre“ zeigt das Mundarttheater „Schwaadlappe“ noch an fünf Terminen bis zum 13. Oktober.

Vor einem Jahr hatte die lustige Verwechslungs- und Verwicklungskomödie mit viel Lokalkolorit aus der Feder von Sabine Misiorny und Tom Müller bei vier ausverkauften Vorstellungen im alten Kino am Niederfeld für viel Beifall und Jubel gesorgt. Die vielen Hinweise auf Dormagener Personen und Gegebenheiten machen neben den Verwirrungen und witzigen Dialogen nicht nur in rheinischer Mundart die sehr unterhaltsame Komödie aus. Sie ist übrigens auch für diejenigen verständlich, die kein „Platt kallen“.

Die beiden Theatermacher Sabine Misiorny und Tom Müller (Buch und Regie) stehen mit Josefine Busch, Gisela Schäfer, Nicole von Zons, Manfred Fiedler, Peter Kuhl, Haka Linß, Dieter Meißner und Peter Pollok auf der Bühne. Die Vorstellungen an der Ostpreußenallee 23 sind am 5. und 6. sowie am 11., 12. und 13. Oktober freitags und samstags um 19.30 Uhr, sonntags um 17 Uhr.

Der Vorverkauf läuft donnerstags von 14 bis 18 Uhr im Kammertheater; zudem jederzeit in der City-Buchhandlung (Kölner Straße 58), im Reisebüro Brosseit (Saint-André-Straße 10), bei Platten Schmidt (Haußtbahnhof Neuss) sowie online unter kammertheater-dormagen.de.

Am 8. November steht dann im Kammertheater Dormagen die Premiere von „Machen wir die Weihnachtsfliege“ an, die bis Mitte Dezember gezeigt wird – wieder von und mit Sabine Misiorny und Tom Müller.