1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Das Dormagener Kulturprogramm des ersten Halbjahres

Dormagen : Das Dormagener Kulturprogramm des ersten Halbjahres

Das Kulturjahr 2013 hat viele Attraktionen zu bieten. Für folgende Aufführungen im ersten Halbjahr nimmt das städtische Kulturbüro unter 02133 257338 Kartenbestellungen entgegen.

Für einen ersten Höhepunkt sorgt das Rheinische Landestheater (RLT) Neuss mit dem Komödienklassiker "Don Camillo und Peppone" am Freitag, 25. Januar, um 20 Uhr im Bettina-von-Arnim-Gymnasium.

Schon ausverkauft ist die Vorstellung des Kabarettisten Wilfried Schmickler, der am 1. Februar ebenfalls in der BvA-Aula auftritt. Ebenfalls ausverkauft ist "Höösch Bloot" mit Gerd Köster und Frank Hocker, die mit Ex-BAP-Gitarrist Helmut Krumminga am Samstag, 23. Februar, um 20 Uhr in der Kulle gastieren.

Auf die Spuren Mozarts begibt sich das RLT aus Neuss mit dem Theaterkrimi "Amadeus". Das mit acht Oscars ausgezeichnete Stück beleuchtet mit viel Musik den Aufstieg und Fall eines Genies. Das Stück ist am Freitag, 1. März, um 20 Uhr in der BvA-Aula zu sehen.

Gleich dreimal in Folge gastiert das Düsseldorfer Kom(m)ödchen am ersten April-Wochenende in der Kulturhalle. Im Gepäck haben Maike Kühl, Christian Ehring und Heiko Seidel drei Produktionen. "Couch. Ein Heimatabend" heißt es am Freitag, 5. April, um 20 Uhr. Einen Tag später um 20 Uhr brilliert das Trio mit "Sushi. Ein Requiem". Die jüngste Produktion "Freaks. Eine Abrechnung" ist am Sonntag, 7. April, um 20 Uhr zu sehen.

Um einen scheinbar perfekten Mord dreht sich Patrick Hamiltons Krimi "Party für eine Leiche" am Dienstag, 9. April, um 20 Uhr mit dem Westfälischen Landestheater im BvA-Gymnasium. Bekannt ist das Psychodrama durch Alfred Hitchcock Verfilmung "Cocktail für eine Leiche".

Mit einem tragikomischen Stück rund um das Altern geht es am Freitag, 26. April, um 20 Uhr im BvA-Gymnasium weiter. "Ich bin nur vorübergehend hier – Botschaften aus dem Niemandsland" heißt das Schauspiel, in dem das Landestheater Burghofbühne ebenso sarkastisch wie mitfühlend auf die Veränderungen im Alter blickt.

Das Neusser Ensemble "Herrencrême" eröffnet am 26. Juli zusammen mit Gast-Künstlern den Knechtstedener Theatersommer. Dort gastiert auch Kabarettist Jens Neutag am 27. Juli mit seinem Programm "schön scharf". Am 2. August kommt das Galerie-Theater mit Michael Cooneys Thriller "Die Hölle wartet nicht" und am 3. August das TiC-Theater aus Wuppertal mit dem Kult-Musical "Hair". Zum Finale des Theatersommers treten Christian Ehring mit seinem Programm "Anchorman – Ein Nachrichtensprecher sieht rot" und das M&M-Theater mit einem neuen Stück zum eigenen 20-jährigen Bestehen am 9. und 10. August in der Theaterscheune auf.

Am Dienstag, 5. März, startet das Kulturbüro seine neue Frühjahrsreihe in der Dormagener Kulturhalle. "Die frechen Osterhäschen" treiben dann um 11 und 15 Uhr für Kinder ab vier Jahren ihr turbulentes Unwesen. "Fußballhase Willi Löffel" sorgt am Mittwoch, 20. März, um 11 und um 15 Uhr für jede Menge Spaß vor dem Osterfest. Für Kinder ab drei Jahren wird das beliebte Grimm-Märchen "Der Froschkönig" am Dienstag, 16. April, um 11 und um 15 Uhr in der Dormagener Kulturhalle gezeigt.

(cw-)