1. Kultur
  2. Musik

Die Toten Hosen: Neue Single "Scheiß Wessis" mit Marteria

„Scheiß Wessis / Scheiß Ossis“ : Die Toten Hosen veröffentlichen Single mit Rapper Marteria

Marteria macht gemeinsame Sache mit der Düsseldorfer Band: Am 25. März erscheint die Doppel-Single „Scheiß Wessis / Scheiß Ossis“. Die Beteiligten machen sich darauf Gedanken zur Wiedervereinigung.

Die Toten Hosen haben Details über ihre neue Single verraten, die am 25. März erscheinen wird. Demnach soll sie eine doppelte A-Seite haben und eine Kooperation mit dem Rapper Marteria sein. Die Titel der zwei Lieder: „Scheiß Wessis“ und „Scheiß Ossis“. Das Thema: Wie kann es sein, dass es über 30 Jahre nach dem Mauerfall immer noch ein Fremdeln und einen Haufen Vorurteile zwischen Ost- und Westdeutschen gibt? Und: Wieso spricht man überhaupt noch von Ost- und Westdeutschen?

 Marteria und Die Toten Hosen beleuchten in jeweils eigenen Songs Befindlichkeiten und Selbstwahrnehmungen im Jahr 32 nach dem Ende der DDR. Die Band schreibt dazu: „Als wir die Songs vor drei Monaten eingespielt haben, war die Welt noch ein andere. Mit dem Beginn von Putins Angriffskrieg gegen die Ukraine ist nichts mehr, wie es vorher war. Vielleicht ist auch unser Thema dadurch etwas in den Hintergrund gerückt, aber letztendlich sind diese Lieder auch ein Plädoyer für das Zusammenwachsen, für das Gemeinsame und für die Freundschaft.“

  • Bringen eine neue Single raus: Gitarrist
    Im 40. Bandjahr : Die Toten Hosen kündigen neue Single an
  • Der aus Rostock stammende Rapper Marteria
    1LIVE Krone 2021 : Marteria als „Bester Künstler“ ausgezeichnet
  • Auf eigenem Konzert : Warum die Toten Hosen wegen Fortuna ausgebuht wurden

Auch zur Entstehung verrät die Gruppe Hintergründe. „Vor ziemlich genau zehn Jahren trafen sich der Rostocker Rapper Marteria und der Düsseldorfer Rockmusiker Campino beim Fußballspielen im Backstage-Bereich eines Festivals, es war Liebe auf den ersten Blick“, heißt es. Auch die anderen Toten Hosen hätten den Rapper bald kennengelernt. Daraus resultierte eine Zusammenarbeit: Für das Album „Ballast der Republik“ schrieben Campino und Marteria gemeinsam Texte. „Das war nur der Anfang einer großen Freundschaft, die im Laufe der Jahre durch viele weitere Projekte, gemeinsame Reisen, Parties und Auswärtsfahrten immer intensiver wurde.“

Die Veröffentlichung erscheint auf dem Label der Toten Hosen als Doppel-A-Seiten-Single, limitiert auf 4.000 Stück in bundesgrünem und 4.000 Stück in zonenblauem Vinyl sowie als Download und Stream.

Info Auf Vorbesteller-Plattformen sind die Vinylsingles bereits ausverkauft, in Plattenläden gibt es zur Veröffentlichung am 25 März. noch einige Exemplare.