1. Wirtschaft

Sigmar Gabriel schont Industrie bei der Ökostrom-Reform

Energiegipfel : Gabriel schont Industrie bei der Ökostrom-Reform

Der Bundesenergieminister Sigmar Gabriel will alle bis August fertiggestellten Eigenstrom-Anlagen von Abgaben befreien. Vor dem Bund-Länder-Energiegipfel am heutigen Dienstag hat die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, die jüngsten Pläne von Energieminister Sigmar Gabriel (SPD) zur Reform der Ökostrom-Förderung scharf kritisiert.

"Statt die Industrieausnahmen auf das Notwendige zu beschränken, sollen sie jetzt sogar noch ausgeweitet werden", sagte Göring-Eckardt unserer Redaktion. "Die Zeche dieser Gabrielschen Gießkannenpolitik zahlen Mittelstand und Privathaushalte", sagte sie. "Wenn die Bundesregierung wirklich will, dass die Energiewende ein gesellschaftlich breit getragenes Projekt ist, dann muss sie jetzt auch versuchen, eine faire Verteilung der Lasten und Vorteile zu erreichen. Stattdessen profitieren von der EEG-Novelle vor allem die großen Energiekonzerne", so die Grünen-Politikerin.

(mar)