World Team Cup: Russland unterlag dreimal im Finale

World Team Cup : Russland unterlag dreimal im Finale

Düsseldorf (RP). Russlands Geschichte beim Arag World Team Cup in Düsseldorf ist mit einem Wort untrennbar verbunden: fast. Bei zehn Teilnahmen reichte es drei mal zum Finaleinzug, nie aber zum Sieg. Vergangenes Jahr verlor das Team dort gegen Schweden.

Im Endspiel 2002 unterlag die Mannschaft Argentinien, zwei Jahre zuvor war die Slowakei zu stark. Fragte man Igor Andrejew, Dmitry Tursunov und Evgeny Korolev danach, was sie sich für die diesjährige Mannschafts-WM wünschten, es dürfte das Wegfallen dieses ärgerlichen Wortes "fast" sein.

Wahl-Amerikaner Dmitry Tursunov, bereits vergangenes Jahr in Düsseldorf, ist mit Weltranglistenposition 22 aktuell der beste der drei russischen Spieler. Allerdings: Über Achtelfinal-Teilnahmen kam er bei den ATP-Turnieren in diesem Jahr bisher nicht hinaus.

Zweiter Einzelspieler ist Igor Andrejew. Er gilt als ausgesprochener Sandplatzmann, hat zwei seiner drei Turniersiege auf dem Belag geholt. Evgeny Korolev dagegen ist ein Newcomer. Seine besten Ergebnisse erreichte er bisher bei Challenger-Turnieren.

Tursunov hat, außer dem World Team Cup, schon Erfahrung im Mannschafts-Wettbewerb. Er gehörte zum siegreichen russischen Daviscup-Team 2006. Tursunov und Andrejew standen 2007 im Daviscup-Finale und 2008 zudem gemeinsam im Halbfinale. Und hoffen deswegen, dass es nicht beim Fast-Gewinn des World Team Cups bleibt. Sondern ein echter wird. Barbara Grofe

Der World Team Cup findet vom 17. bis 23. Mai im Düsseldorfer Rochusclub statt.

(RP)