Olympia 2018: Damen-Staffel holt drittes Shorttrack-Gold für Südkorea

China und Kanada disqualifiziert: Damen-Staffel holt drittes Shorttrack-Gold für Südkorea

Die Damen-Staffel Südkoreas hat am Dienstag das dritte Shorttrack-Gold für die Gastgeber der Olympischen Winterspiele erkämpft. Choi Min Jeong, Kim A Lang, Kim Ye Jin und Shim Suk Hee setzten sich in 4:07,361 Minuten vor dem Team aus Italien durch.

Die Finalisten aus China und Kanada wurden wegen Behinderungen disqualifiziert.

Im B-Finale hatte das Team aus den Niederlanden in 4:03,471 Minuten einen Weltrekord aufgestellt. Die Oranjes profierten von den Disqualifikationen und holten damit die Bronzemedaille. Jorien ter Mors ist damit die erste Sportlerin, die bei denselben Olympischen Winterspielen eine Medaille in zwei Sportarten holt. Zuvor hatte sie die 1000 Meter der Eisschnellläufer gewonnen.

  • Olympische Winterspiele : Fontana feiert Shorttrack-Gold
  • Olympia 2018 : Schulting holt Shorttrack-Gold über 1000 Meter

Der sechste Damen-Erfolg Südkoreas in der Staffel in der Geschichte der Spiele wurde von 12 000 Fans in der Gangneung Arena begeistert gefeiert. Nur Kanada 1992 und China 2010 hatten die olympische Serie der Südkoreanerinnen durchbrochen.

(dpa)