MSV Duisburg: Lizenz für die 3. Liga - DFB hat gute Nachrichten

Lizenz für die 3. Liga : DFB hat gute Nachrichten für den MSV Duisburg

Der Deutsche Fußball-Bund hat dem MSV mitgeteilt, dass er empfehlen wird, die Lizenz für die 3. Liga zu erteilen. Das teilten die Duisburger mit, die nun für die neue Saison planen können.

Der MSV Duisburg kann vorerst für die nächste Saison in der 3. Liga planen. Laut einer Information des Traditionsklubs habe der Deutsche Fußball-Bund (DFB) entsprechende Signale gegeben und dem MSV mitgeteilt: „Wir werden dem Zulassungsbeschwerdeausschuss die Empfehlung aussprechen zu entscheiden, dass die Bedingungen erfüllt sind.“ Das teilte der Duisburger Verein am Mittwoch auf seinem Twitterkanal mit.

Der MSV Duisburg hatte am Dienstag beim (DFB) fristgerecht die Unterlagen für die Lizenz in der 3. Liga eingereicht. Zuvor hatte der DFB dem Absteiger aus der 2. Bundesliga die Lizenz nur mit Bedingungen erteilt. Medienberichten zufolge sollen den „Zebras“ drei Millionen Euro gefehlt haben, um die Lizenz direkt zu erhalten. Mit einer offiziellen Mitteilung über die Lizenzvergabe rechnet der Club bis spätestens 15. Juni.

Die Duisburger haben für die nächste Spielzeit ihre Personalkosten gesenkt, zwölf Spieler aus der vergangenen Saison wurden schon verabschiedet. Der MSV plant in der kommenden Saison mit einem Schnitt von 14 000 Zuschauern pro Heimspiel.

(rent/dpa)
Mehr von RP ONLINE