Xanten: „Berg in Flammen“ auch ohne Feuerwerk ein gelungenes Fest

Sonsbeck: „Berg in Flammen“ auch ohne Feuerwerk ein gelungenes Fest

Über 60 Mitglieder der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) Sonsbeck hatten sich mehrere Tage kräftig ins Zeug gelegt, um die Pferdewiese „Op den Hövel“ für das Event „Berg in Flammen“ in Schuss zu bringen – auch wenn das Höhenfeuerwerk in diesem Jahr wegen der Trockenperiode ausfallen musste (wir berichteten).

Am Samstagmittag war dann schließlich alles perfekt. Das erste Bergfest seit 2015 konnte beginnen.

Los ging es mit dem Spielenachmittag für Kinder. Zwölf Spielestationen waren aufgebaut worden, um die jungen Besucher zu beschäftigen. Vom Baggerfahren, über Torwandschießen, Enten angeln und Schminken war alles mit dabei. Auch ein Luftballonwettbewerb war vorbereitet worden. Ein weiteres Highlight auf dem Riesenspielplatz war die große Verlosung, bei der viele tolle Preise zu gewinnen waren. Für den Hauptgewinn, ein großes Trampolin, wurden bis kurz vor Schluss noch viele Lose gekauft. Zeitgleich konnten sich die Eltern im Caféteria-Zelt mit Kuchen und Kaffee stärken.

Nachdem alle jungen Gäste um 17 Uhr den Heimweg antraten, wurde alles für die Party am Abend hergerichtet. Um 20 Uhr war es dann endlich soweit: Viele Besucher folgten den Hinweisschildern, die zur Festwiese führten. Dort wurde zu den Klängen der Band „Treasure“ getanzt. Auch das gute Wetter lud dazu ein, ausgelassen unter freiem Himmel zu feiern. Drei Bierpavillons und selbstgemachte Cocktails trugen ihren Teil zur guten Stimmung bei.

  • Sonsbeck : „Berg in Flammen“ ohne Flammen

Nach dem Ende der Party begannen die KLJB-Mitglieder dann in den frühen Morgenstunden damit, alles für den Feldgottesdienst mit dem Motto „Feuerwerk der Gefühle“ herzurichten, der am Sonntagmorgen um 10.30 Uhr begann. Die Messe wurde von einem eigens gegründeten Chor und Diözesanpräses Bernd Hante gestaltet. Zum ersten Mal wurden hier auch die Neumitglieder des vergangenen Jahres feierlich in die KLJB Sonsbeck aufgenommen. Im Anschluss fand schließlich noch der Frühschoppen statt. Viele Sonsbecker und Freunde der Landjugend folgten der Einladung, um das diesjährige „Berg in Flammen“ gemeinsam bis in die Abendstunden ausklingen zu lassen.

Ein Video zum diesjährigen „Berg in Flammen“ ist auf Youtube unter „Berg in Flammen – KLJB Sonsbeck“ zu finden.

(RP)
Mehr von RP ONLINE