Winter 2019 in Xanten: DBX räumt Straßen frei

Winterdienst in Xanten : DBX räumt Fahrbahnen frei

Der erste Schnee des Jahres ist gefallen. Am Morgen sind viele Straßen und Wege in Xanten aber schon wieder weitgehend geräumt. Der DBX erinnert die Anwohner an ihre Streu- und Räumpflicht.

Seit den frühen Morgenstunden sind Mitarbeiter des Dienstleistungsbetrieb der Stadt Xanten (DBX) dabei, Fahrbahnen und Gehwege zu räumen. „Wir liegen gut im Zeitplan, wir haben viel geschafft“, sagte DBX-Leiter Harald Rodiek am Morgen. Zwölf Mitarbeiter räumten Straßen, Gehwege sowie Bushaltestellen und streuten Salz. Einige seien seit 4 Uhr unterwegs. „Sonst schaffen wir es nicht.“

Die großen Straßen waren am Morgen weitgehend geräumt. Die Schulbusse fuhren. Bis auf leichte Verzögerungen seien keine keine nennenswerten Störungen im Linienverkehr aufgetreten, teilten die Niederrheinischen Verkehrsbetriebe (NIAG) auf Anfrage mit. „Alle Verbindungen werden angeboten.“ Insgesamt lief der Verkehr langsamer als sonst.

Rodiek erinnerte an die Streu- und Räumpflicht von Privatleuten. Anwohner müssten vor ihrem Grundstück einen Streifen von einem halben Meter von Schnee befreien, damit Fußgänger, Postboten und andere Personen durchkämen.

In weiten Teilen von NRW hatte es am Dienstag geschneit. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnete mit bis zu sieben Zentimeter Schnee am Abend. Bis zum frühen Morgen fiel in NRW dann nu noch nur wenig Neuschnee von zwei bis höchstens vier Zentimetern. Landesweit gab es einige Glätte-Unfälle. Im Laufe des Morgens sollte der Schneefall landesweit aufhören.

(wer)
Mehr von RP ONLINE